Mobile | KALQ statt QWERTZ: Neuer Standard fürs Tippen? #VIDEO

14. Juni 2013 | by Dieter Jirmann

Mobile | KALQ: Neuer Standard fürs Tippen?

Die Art und Weise, wie man Text per Tastatur eingibt, hat sich vom klassischen PC hin zu den Touchscreens von Mobil-Geräten deutlich geändert – das Keyboard-Layout auf diesen Gadgets aber nicht. Das möchten Forscher verschiedener Einrichtungen (St. Andrews,  Max-Planck-Institut und Montana Tech) ändern und haben einen neuen Standard erdacht, der QWERTY/QWERTZ ersetzen soll. Die Neu-Anordnung der Tasten nennt sich KALQ und wurde nach genauer User-Beobachtung entwickelt. Berücksichtigt wurden dabei die Art, wie Mobilgeräte üblicherweise gehalten werden, der optimale Einsatz beider Daumen und die Minimierung der Strecke, die diese beiden Finger audf dem Touchscreen zurücklegen müssen. Um die neuartige Tastenanordnung zu beherrschen, muss man angeblich nur acht Stunden Lernzeit, investieren; wer’s ausprobieren möchte, findet hier eine Gratis-Beta-Version.

 

play.google.com | Dvice | Humans Invent

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Comment (1)

  1. StickYY says:

    Sehr gute Idee, denke aber, aus der Tatsache dass der Mensch ein „Gewohnheitstier“ ist wird sich das nicht schnell etablieren. 8 Stunden will keiner investieren wenn es so noch leichter geht. Einzig und allein die Leute die noch nicht sehr viel QWERTZ tippen werden das denke ich eher machen. Oder sogenannte „Nerds“ bzw einfach freaky menschen die alles lernen :D

Antwort schreiben