[Green Gadgets] intelliPaper: USB-Sticks aus Papier

22. November 2012 | by Dieter Jirmann

intellipaper
Eigentlich sind USB-Sticks ja nicht mehr als ein Speicherchip mit Verpackung drumherum, und vor allem für letztere kann man gelegentlich ganz schön tief in die Tasche greifen.

Bei intelliPaper soll das anders werden: Bei dem Indiegogo-Projekt geht es darum, den Chip in ein ganz normales Stück Papier zu integrieren.

Das kann man dann nach Bedarf falten, beschriften, bedrucken, zurechtschneiden, verschicken – was man halt mit Papier üblicherweise so macht.

Als erstes denken die Macher von intelliPaper einerseits an Grußkarten, deren USB-Part sich programmieren lässt, andererseits an leere Papier-USB-Sticks, die man nach eigenem Gusto verwendet.

Dabei ist man ab 20 Dollar für eine Grußkarte – danach werden die Versprechungen der Macher leider etwas vage (so sollen etwa 10 leer Blätter intelliPaper 100 Dollar  kosten – die geplante Kapazität  liegt zwischen 8 und 32MB).

Insgesamt macht das alles den Eindruck einer netten Idee (an eine Wireless-Version ist auch gedacht), an der aber noch viel zu tun ist, vor allem beim Preis. Den will man langfristig an den einer wiederbeschreibbaren CD annähern.

[Link][via]

 

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Comment (1)

  1. Hallo,

    wir haben den Vertrieb der IntelliPaper Produkte
    übernommen. Wir würden uns über Anfragen von
    gewerblichen Kunden freuen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Druckservice G. Mendel GmbH

    Billstr. 103
    20539 Hamburg

    Mail: alex@dsgm.de
    Phone: 040 / 78959 353

Antwort schreiben