Stromspar-Browser: Microsoft Internet Explorer 10 soll weniger Energie als Konkurrenz-Browser brauche – so zumindest der TÜV

7. November 2012 | by TechFieber.de

Stromspar-Browser: Microsofts Internet Explorer 10 soll weniger Energie als Konkurrenz-Browser brauche - so zumindest der TÜVDer Internet Explorer 10 aus dem Hause Microsoft soll im Vergleich zu seinen Konkurrenten weniger Energie benötigen.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des TÜV Rheinland, der bei „typischen Szenarien“ herausgefunden haben will, dass der Internetbrowser von Microsoft rund ein Viertel weniger Strom verbraucht als Firefox 16 und Chrome 22. Die Testfälle umfassten die Wiedergabe eines HTML5-Videos, die „automatisierte Navigation zu den beliebtesten Webseiten Deutschlands“ sowie den von Microsoft selbst entwickelten FishIE Tank, wie die Softwareschmiede auf ihrer Internetseite mitteilte.

Laut der Studie verbrauchte der Internet Explorer 10 während der fünf Minuten dauernden Messung 5,3 Watt, während Chrome und Firefox auf 8,2 beziehungsweise 9,2 Watt kamen. Die Browser wurden allesamt unter Windows 8 getestet. Würden alle Internetnutzer an einem Tag nur den Internet Explorer 10 zum Surfen im weltweiten Datennetz verwenden, könnten die Nutzer über 860.000 Kilowattstunden Energie einsparen, so Microsoft.

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben