Seltsames Japan: Werbung auf der Gratis-Unterhose

10. September 2012 | by Dieter Jirmann

gratisunterwäsche

Eine, sagen wir mal, eigenwillige Werbestrategie hat sich das japanische Startup-Unternehmen free-pants einfallen lassen.

Auf der Site der Firma kann man sich ein Werbemotiv für seine Unterhosen aussuchen – und sich dann sieben Gratisexemplare mit diesem Aufdruck zusenden lassen (natürlich muss man noch die weiteren üblichen Daten liefern, auf die Werber so scharf sind).

Wer nun aber meint, free-pants setze auf eine Klientel von Exhibitionisten (irgendwie muss man die Unterwäsche ja auch mal vorzeigen), liegt dann auch wieder falsch. Zielgruppe der Werbung ist nämlich – der Unterhosenträger selbst.  Acht Mal am Tage, so wird behauptet, starre er auf die Beschriftung, und wahrscheinlich in Situationen, wo ihm dann auch nichts anderes durch den Kopf geht als wie toll die Produkte sind, die er da selbst bewirbt.

Die Unterwäsche gibt es (derzeit) nur im Format Boxershorts, und ob sich irgend eine hiesige Werbeagentur traut, sowas nachzumachen, wollen wir erstmal sehen.

[Link] [via]

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben