Akku-Probleme durch „Mountain Lion“: Neues Apple OS X ist ein Mega-Stromfresser

5. August 2012 | by TechFieber.de

Akku-Probleme durch Mountain Lion: Neues Apple OS X ist ein Mega-Stromfresser - Beschwerden mehren sich

Vielfressender Berglöwe: Die Rede ist hier keinesfalls von einem Tier, sondern vom neusten Apple-OS-X-Betriebssystem-Update: Denn Kunden des Computer-Riesen Apple klagen mittlerweile über deutlich kürzere Akku-Kapazitäten bei ihren Apple-Rechnern, die mit dem jüngsten Update-Betriebssystems „Mountain Lion“ zusammenhängen sollen.

Im Hilfeforum des Hardware- und Software-Herstellers mehren sich übereinstimmenden Medienberichten zufolge die Stimmen von Nutzern, die im Vergleich zur vorherigen Version des Betriebssystems eine um ein bis zwei Stunden verminderte Akkulaufzeit beklagen.

Andere Nutzer berichten gar davon, seit der Installation von „Mountain Lion“ nur noch über die Hälfte der Akkulaufzeit zu verfügen.

Versuche, die alten Werte mit dem neuen Betriebssystem zu erreichen, waren bislang nicht erfolgreich, auch über die Ursache des erhöhten Akkuverbrauchs wurde zunächst nichts bekannt.

Foto: Apple Mountain Lion OS X/ kat/dts

Kommentare (2)

  1. Aragorn says:

    Das ist in der Tat richtig. Ich habe mittlerweile meine Mountain Lion Lizenz zurück gegeben – es hatte durch die Halbierung der Akku-Laufzeit aus einem mobilen Gerät ein immobiles Gerät gemacht.
    Mittlerweile wieder Lion installiert und alles es ist wieder in Ordnung.
    Ich empfinde es bemerkenswert, dass dies jetzt zum 2. Mal passiert: auch beim Upgrade von Snow Leopard zu Lion gab es dieselben Probleme.
    Mir fällt auf, dass Apple immer mehr solcher Fehler passieren: Antennenproblem iPhone 4, Kein LTE in Europa verfügbar beim neuen iPad obwohl zunächst so beworben und jetzt dieser Fehler…

  2. christiaan says:

    voll der nonsens.mein mac funktioniert wie immer-

Antwort schreiben