Insider: Festplattennotstand bald beendet

27. Februar 2012 | by Fritz Effenberger

Wie die taiwanischen Gerüchtespezialisten der Digitimes unter Berufung auf Quellen in der Halbleiterindustrie berichten, solle der globale Lieferengpass bei Festplatten bald beendet sein.

In Folge der Überschwemmungen in Thailand, wo viele Fabriken für Bauteile stehen, war die globale Produktion an Harddisks im vierten Quartal letzten Jahres auf etwa 120 Millionen Stück gefallen – deutlich weniger als noch im dritten, als 175 Millionen Massenspeicher ausgeliefert wurden. Schon im zweiten Quartal des laufenden Jahres soll die Produktion wieder von derzeit 140 auf 160 Millionen zunehmen, bis Ende des Jahres dürfte dann der Produktionsstand vor der Flut erreicht sein. Allerdings müsse man auch dann noch wegen katastrophenbedingt gestiegener Bauteilekosten mit um ein Drittel höheren Endverkaufspreisen rechnen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben