[Mobile] Blackberry Offline: Smartphone-Bauer RIM trifft Zorn der Nutzer

12. Oktober 2011 | by Alex Reiger

[Mobile] Offline: Blackberry tritt der Zorn der Nutzer
Blackberry-Nutzer weltweit sind über den teilweisen Ausfall des Netzbetriebs verärgert. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, hatten Kunden in Europa, Afrika, Teilen von Asien und Südamerika seit Montag Probleme, Mitteilungen zu senden oder ins Internet zu kommen. Erst spät reagierte Blackberry-Hersteller „Research in Motion“ (RIM) mit einer Mitteilung auf seiner Internetseite. „Es hat 36 Stunden gedauert, bis RIM eine Erklärung darüber geben konnte, was passiert – und so wie ich gehört habe, verweigert das Unternehmen weiterhin Interviews zum Thema“, so ein Experte. Ein weiterer Grund zur Ärgernis. Viele Blackberry-Besitzer nutzen ihr Handy geschäftlich und sind unterwegs stets darauf angewiesen. Der Ausfall der Email-Funktion erzürnte daher bereits zu Beginn der Woche einige Nutzer. Inzwischen stellte sich heraus, das es sich offenbar um ein Problem in den RIM-Rechenzentren handelte. Für RIM gehe es auch um den guten Ruf, die Blackberry-Serie
verliere an Marktanteilen. Inzwischen sei der Fehler behoben, die Blackberry-Dienste sollen langsam wie gewohnt funktionieren.wat/kur/dts

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Kommentare (8)

  1. Bongartz says:

    Bullsh*tt, die Dienste gehen in Deutschland immernoch nicht, alles Offline und laut RIM wird es noch dauern. Naja niewieder RIM, das ist doch ne pure Kundenverarsche was sie anstellen. 3 Tage totalausfall, daumen Hoch RIM Ihr weisst wie man Kunden pflegt.

  2. toronto.ch says:

    […] TechFieber Network […]

  3. […] nichts in den paar Zeilen. Was glauben die Kanadier, sollen ihre Kunden mit dem Statement anfangen? Millionen Nutzer in Europa und anderswo warten seit nunmehr drei Tagen darauf, dass ihre Geräte wieder funktionieren – ein Katastrophe im heutigen Zeitalter des mobilen […]

Antwort schreiben