[Mobile] Musik On-Demand: RIM startet Blackberry-Musikdienst „BBM Music“ – Ende 2011 in Deutschland

28. August 2011 | by Silvia Kling

[Mobile] Musik On-Demand: RIM startet Blackberry-Musikdienst BBM Music - Ende 2011 auch in Deutschland

Cloud-basierter Musikservice mit „sozialer Komponente“: Der Smartphone-Pionier und „Blackberry“-Erfinder Research In Motion (RIM) hat mit „BBM Music“ einen neuen BBM-Service (sprich „BlackBerry Messenger“-Service) für vernetzte Musikliebhaber lanciert.

Der Online-Entertainment-Service ermöglicht es laut RIM, Musik viral zu entdecken und mit anderen Web-Usern zu teilen – somit sollen sich Nutzer eine kontinuierlich weiterentwickelbare Community-basierte Musikbibliothek aufbauen können, so der Handy-Hersteller.

Die Größe der Musikbibliothek wächst stetig mit jedem neuen Mitglied der Community. Jeder Nutzer kann Musik aus einem Katalog auswählen, der Millionen Lieder von verschienen Labels wie der Universal Music Group, Sony Music Entertainment, Warner Music Group oder EMI beinhaltet.

Beteiligt an dem Angebot ist auch der Cloud-Music-Service-Provider Omnifone, der für RIM die Backend-Lösung für den neuen Musik-Dienst bereitstellt.

Ein leider geschlossenes „Beta-Trial“ des BBM-Service startete gestern in Kanada, den USA und Großbritannien. Der BBM Music Service wird kommerziellen Kunden voraussichtlich später im Jahr zur Verfügung stehen. Das Monatsabo wird voraussichtlich 5 US-Dollar kosten und in Australien, Kanada, Kolumbien, Frankreich, Deutschland, Indonesien, Italien, Malaysia, Mexico, den Niederlanden, Saudi Arabien, Singapur, Spanien, Thailand, der Türkei, den UAE, Großbritannien und den USA verfügbar sein.

[blackberry.com/bbmmusic]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben