Apple patentiert Drucken ohne Software-Treiber-Ärger

15. August 2011 | by Fritz Effenberger

Das mit den toten Bäumen ist ja noch immer nicht ganz durch: Manchmal will man einfach was auf Papier haben. Das ist keine Problem, wenn der Drucker fest mit dem PC verbunden und eingerichtet ist.

Aber was, wenn man ohne Tote-Bäume-Verarbeitungs-Hardware unterwegs ist? Dann wird’s kritisch, und das behindert natürlich Apples galaktischen Verkaufserfolg: In einer Welt, wo man eben mal alles drahtlos drucken kann, würden sicher viel mehr iPhones, iPads, i…Notebooks verkauft werden. Also beschreibt der iKonzern in einer aktuellen Patentschrift drei Wege in dieses druckertreiberlose Paradies. Sehr schön. Nur: Warum, beim Barte Bill Gates‘ (oder Setve Jobs‘, wie ihr wollt), kann man das nicht ohne Patente auf Vorgehensweisen machen?

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben