Microsoft veröffentlicht Google-Sicherheitslücken

20. April 2011 | by Fritz Effenberger

Das ist neu: Microsoft veröffentlichte erstmals Sicherheitslücken in der Software anderer Hersteller. Im konkreten Fall geht es um zwei mässig schlimme Probleme im Google Chrome Browser, im Umgang mit HTML 5 und bei der Speicheradressierung der Chrome Sandbox, einer zusätzlichen Sicherheitsmassnahme. Nur: Beide Bugs sind nachweislich schon 2010 repariert worden. Worum geht es also? Nur um „Ätsch, euer Browser hat auch Probleme, nicht nur unser IE?“ Wahrscheinlich, aber das soll uns Durchschnitts-Internet-Nutzern Wurst sein, wir profitieren auf jeden Fall vom Spürnasenhobby der konkurrierenden Anbieter. Immer her mit den kindischen Streitereien – solange sie das Internet sicherer machen.

[Link]

 

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben