[Mobile Gaming] Alienware M17xR3: Keine Kompromisse

25. März 2011 | by Fritz Effenberger

Alienware ist durch kompromisslose Gaming-PCs bekannt geworden, und das neueste Notebook mit dem klangvollen Namen M17xR3 ist da keine Ausnahme. Für gerade mal empfohlene 2200 Euro erhält der enthusiastische mobile Gamer ein Klapptop mit allen Schikanen, von der Quad-Core Intel i7-CPU über die dicke Nvidia GeForce GTX 460M und ein 17inch Display mit 1920×1200 Punkten darauf und optionalem 3D bis zur ausgefeilten Konnektivität: HDMI, Mini DisplayPort, VGA, USB 3.0, Bluetooth 3.0, WLAN n, S/PDIF, Fast Ethernet, E-SATA und Kartenleser.

Der HDMI-Eingang eigent sich zum Anschluss aktueller Spielkonsolen, so dass der Notebook-Bildschirm als TV-Screen wirkt. Klar, wenns um Gaming geht, zählt sowas. Sehr schickes Detail: Mit der mitgelieferten Command Center Software lassen sich die Leuchtstellen am Gehäuse individuell konfigurieren.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben