iPhone Anti-Schwulen-App ruft Protest hervor

22. März 2011 | by Fritz Effenberger

Mehr als 80.000 Menschen haben eine Petition unterschrieben, die Apple dazu bewegen will, ein App zu sperren, das „Heilung von Homosexualität“ verspricht. Herausgegeben von der christlich-fundamentalistischen US-Gruppierung „Exodus International“, will das „Befreiung von der Homosexualität durch die Kraft Jesu“ vermitteln. Die Angesprochenen reagieren verständlicherweise sauer – wer möchte sich im 21sten Jahrhundert denn noch wegen seiner sexuellen Orientierung als krank und heilungsbedürftig bezeichnen lassen?Besonders pikant ist Apples bisherige Weigerung das App zu entfernen, weil andere, auch nur mit entfernten sexuellen Bezügen versehene Apps wegen „anstössigem Inhalt“ rigoros aus dem App-Store fliegen. Wahrscheinlich wird die Macht der Konsumenten dieser offenbaren Doppelmoral ein Ende setzen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Kommentare (2)

  1. my-tag.de says:

    […] hier den Originalbeitrag weiterlesen: 15 – iPhone Anti-Schwulen-App ruft Protest hervor | TechFieber | Smart … […]

  2. […] kontrovers diskutierte Anti-Schwulen-App us-amerikanischer christlicher Fundamentalisten (siehe Techfieber) aus dem iTunes-Store zu werfen. Es lässt sich jedenfalls nicht sehr im Store aufrufen (siehe […]

Antwort schreiben