Offiziell: Firefox erobert Europa

4. Januar 2011 | by Fritz Effenberger

Nach Zahlen des Webstatistiktool-Anbieters StatCounter hat der alternative Browser Mozilla Firefox in Europa erstmals den Microsoft Internet Explorer vom ersten Platz verdrängt: Im Dezember 2010 nutzen 38,11 % der Eurosurfer den Firefox, und nur noch 37,52 % den IE. Auf dem dritten Platz der stark an Beliebtheit zunehmende Google Chrome mit 14,58 % – ein Jahr vorher lag dieser noch bei 5,06 %. Die StatCounter-Leute sagen, dass das Nutzer-Wachstum des Chrome vor allem auf Kosten des IE ging, und dass die Entscheidung der EU, für Windows 7 eine freie Browserwahl bei der Installation einzuführen, dafür eine massgebliche Rolle gespielt hat. In den USA ist der IE dagegen noch beliebter (48,92 %), gefolgt von Firefox (26,7%), Chrome (12,82%) und Safari (10,16%).

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben