Nur in Japan: Erfolg mit essbaren iPhones

Und mit Twitter. Erst über den Microblogging-Kurznachrichtendienst verbreitete sich nämlich die Kunde von den leckeren Plätzchen in iPhone-Form, die es im Green Gables Cafe in Tokushima zu kaufen gibt. Aber nicht, bevor der dort bekannte Restaurant-Kritiker Kazuyo Katsuma entsprechendes verbreitet hatte. Dann haben wir ja jetzt alle wichtigen Zutaten beisammen.

[Link]

No Responses

  1. Pingback: sunday.linkdump « monstropolis 29. Dezember 2010

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.