HightechDivas müssen draußen bleiben: Mütter als Facebook-Freunde eher unbeliebt

25. August 2010 | by TechFieber.de

 HightechDivas Mütter als Facebook-Freunde eher unbeliebt Kein Herz für „Facebook-Moms“: Viele Teenager sind offenbar nicht gerne mit ihren Eltern auf Facebook „befreundet“. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Nielsen in den USA.

Rund 30 Prozent der 13 bis 17-jährigen US-Teenies würden lieber nicht mit ihren Eltern digital verknüpft sein, wobei Mütter doppelt so oft aus der Freundesliste ausgeschlossen werden wie Väter.

In rund drei Viertel der Fälle sind Eltern und Kinder allerdings Freunde auf der sozialen Plattform, in vielen Fällen allerdings nicht ganz freiwillig: in 41 Prozent der befragten US-Haushalte gibt es die Regel, dass die Jugendlichen Facebook nur unter der Bedingung nutzen dürfen, dass sie Vater oder Mutter auf die Freundeliste lassen.
Die Sicherheitseinstellungen und Datenschutzfunktionen sperren die Eltern allerdings dann doch von manchen Aktivitäten aus. Jeder dritte der Erwachsenen gibt zu, besorgt darüber zu sein, dass sie nicht alles, was ihre Kinder im Web machen, sehen können.

Für die Umfrage wurden 1.024 Eltern und 500 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 13 und 17 Jahren befragt.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Facebook“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben