Amazon plant weitere Geräte

11. August 2010 | by Fritz Effenberger

Der Kindle als Papierbuchersatz war derartig erfolgreich, dass Amazon jetzt über die Einführung weiterer Geräte denkt, um den reichlich vorhandenen Content (Musik, Filme) zu vertreiben.

Das weiss jedenfalls Carl Bagh von der International Business Times von „Quellen mit direktem Zugang zu Informationen“. Wer auch immer da sein soll, Carl. Wenn da aber was dran ist, bedeutet es, dass Amazon „den Apple macht“, also Geräte und Inhalte in einem Ökosystem zusammenbringt.

Dass so etwas unglaublich lukrativ sein kann, lehrt die Geschichte der Apfelfirma aus Cupertino. Für alle anderen bedeutet es: Mehr Konkurrenz im digitalen Unterhaltungsvertrieb, was ja immer begrüssenswert ist.

[Link] [Pic Debs (ò‿ó)♪ cc by]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben