Loveparade Duisburg: Bürgermeister Adolf Sauerland kündigt lückenlose Aufklärung der Katastrophe an

25. Juli 2010 | by TechFieber.de

loveparade duisburg youtube panik
Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) hat sich bestürzt über die Massenpanik mit 19 Toten und 342 Verletzten bei der Loveparade geäußert und eine lückenlose Aufklärung der Unglücksursache angekündigt. Voreilige Schuldzuweisungen dürfe es nicht geben, sagte Sauerland am Sonntag in Duisburg. Die Staatsanwaltschaft habe die Ermittlungen aufgenommen. Die Stadt Duisburg habe die Planungsunterlagen für die Loveparade der Staatsanwaltschaft übergeben.

tf/jas/ddp / Foto: dts

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Loveparade “ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Comment (1)

  1. Sascha says:

    Jo, wieder einer der unschuldige Menschen in den Tod trieb! CDU…wenn Profite winken wird das Hirn erstmal ausgeschaltet! Da gibt es nur eins: Rücktritt und Knast!

    Und der Berliner Bürgermeister (SPD) sollte ebenfalls gleich zurücktreten, weil u.a. er mit seiner Sturheit die Loveparade aus Berlin getrieben hat. Damit hat er indirekt mit Verantwortung über die Toten zu tragen!

Antwort schreiben