[Medien] Neuer Focus-Chef Weimer will dem „Spiegel“ den Schneid abkaufen

30. Juni 2010 | by TechFieber.de

Focus SpiegelDer künftige «Focus»-Chefredakteur Wolfram Weimer will das Blatt auch gegen den «Spiegel» positionieren. Er wolle «gegen die links-liberale Stimme aus Hamburg die andere, bürgerliche Stimme stärken», sagte Weimer der «Frankfurter Rundschau» (Mittwochausgabe). Er wolle in einen «lustvollen Wettbewerb um die Deutungsmacht in wesentlichen gesellschaftlichen und politischen Fragen» eintreten, indem er einer «urbanen Führungselite einen Resonanzboden für ihre Lebenswelt» bietet.

Zu solchen Menschen, die wettbewerbsorientiert und geprägt von der Globalisierung seien, passe das Ambitionierte, Angriffshafte. Weimer sprach sich dafür aus, in «Qualität, Glaubwürdigkeit, Evidenz» zu investieren. Das sei auch eine Frage der wirtschaftlichen Vernunft.

tf/mei/ddp

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Medien“ bei TechFieber

Antwort schreiben