[Mobilfunk] Telefonieren mit dem Handy im Ausland wird erneut billiger

16. Juni 2010 | by TechFieber.de

handy telefonieren ausland billigerDie Nutzung des Mobiltelefons im Ausland wird in Zukunft erneut günstiger. Wie der Branchenverband Bitkom mitteilte, werden die Tarife für das sogenannte „Roaming“, also die Weiterleitung von Anrufen ins Ausland oder Gespräche aus dem Ausland nach Deutschland, ab dem 1. Juli weiter sinken.

Abgehende Anrufe werden dann maximal 46 Cent kosten, ankommende Gespräche bis zu 18 Cent inklusive Mehrwertsteuer. Eine weitere Preissenkung ist für den Sommer 2011 vorgesehen. Anrufe aus dem Ausland kosten derzeit höchstens 51 Cent pro Minute, ankommende Gespräche maximal 23 Cent. Der Versand von Kurzmitteilungen aus dem Ausland kostet maximal 13 Cent. „Wenn die EU die Preise künstlich niedrig hält, fehlt den Unternehmen Geld für Investitionen in Netzausbau und -qualität“, kritisierte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer die Preisdiktate.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Handy“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Kommentare (2)

  1. Johann says:

    Hi, klar irgendwann muss der Staat ja die Bremse ziehen. Die Telekommunikationsfirmen sind alles Monopolisten und arbeiten gut zusammen und lassen nix anbrennen. Mit der neuen VoIP Technik wäre es möglich Auslandsgespräche vom Handy für ein minimum der jetzigen Kosten anzubieten. Allein der Fakt dass es kleine Firmen am Markt gibt die dies tun wie z.B. http://www.dcalling.de mit denen man weltweit billig telefonieren kann, bestätigt dass es möglich ist aber von den Kapitlistischen großen Firmen nicht erwünscht…..

Antwort schreiben