Peinliche Web-Gerüchte: Hollywood-Star Russell Crowe fälschlicherweise im Internet für tot erklärt

11. Juni 2010 | by TechFieber.de

Der US-Schauspieler Russell Crowe muss sich derzeit gegen besonders seltsame Gerüchte durchsetzen. Im Internet war der 46-Jährige für tot erklärt worden. Verschiedene Blogs und Webseiten hatten berichtet, dass der „Gladiator“-Darsteller bei Dreharbeiten im österreichischen Kitzbühel von einem Berg gestürzt sei. Ein Sprecher des Schauspielers hat den Gerüchten nun explizit eine Absage erteilt. Crowe gehe es gut, die Berichte seien „nicht wahr“, so der Sprecher. Wie die Gerüchte entstanden, ist unklar.
Der aktuelle Vorfall ist nicht der erste, in dem ein Star fälschlicherweise für tot erklärt wurde. Auch über den Tod der Schauspieler George Clooney und Natalie Portman sowie der Sängerin Britney Spears war im Internet bereits spekuliert worden.

tf/wa/dts

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Internet“ bei TechFieber

Antwort schreiben