Nutzer schlagen zurück, per Amazon-Bewertung

15. April 2010 | by Fritz Effenberger

In den USA ist die Kundenbewertung bei Amazon schon länger ein beliebtes Mittel zur Meinungsäusserung durch den geplagten Konsumenten.

Jetzt haben wir den Salat auch hierzulande: Die siebte Ausgabe der beliebten PC-Spielereihe „Die Siedler“ wird vom französischen Distributor Ubisoft angeboten und der aktuellen Firmenpolitik entsprechend mit einem Kopierschutz versehen, der eine ständige Internet-Verbindung zum Ubisoft-Authentifizierungsserver verlangt.

Setzt diese für mehr als Sekundenbruchteile aus, dann muss der Spielen von vorne (oder dem letzten Speicherpunkt) anfangen. Natürlich führt das zu gesteigertem Unmut beim Kunden. Von aktuell 592 Rezensionen sind 509 „sehr schlecht“ (ein Stern), von Spielern mit dem Produkt verknüpfte Tags lauten etwa „boykott (252)“, „kundenverarsche (211)“ oder „nicht kaufen (208)“.

Rezensionen enthalten Formulierungen wie „Selbst 0 Sterne wären noch zu viel“, oder „Ubischrott!“

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben