Promoted Tweets: Twitter bietet Internet-Werbung an

13. April 2010 | by TechFieber.de

twitter promoted tweet starbucks
Der boomende MikroNews-Dienst Twitter will endlich Geld verdienen und macht Ernst in Sachen Online-Werbung: Mit den sogenannten „Promoted Tweets“ will die Web-Company aus San Francisco in das florierende Anzeigengeschäft im Netz einsteigen.

Ähnlich wie beim Suchmaschinen-Primus Google sollen beim neuen Web-Ad-System von Twitter.com zu relevanten Schlagworten Werbeanzeigen eingeblendet werden. Zum Start weg sollen US-Unternehmen wie die Kaffee-Kette Starbucks und der Gadget-Handelsriese Best Buy aber auch die britische Fluggesellschaft Virgin America mit von der Partie sein.


«Die Idee von ‚Promoted Tweets‘ ist es, die Kommunikation auszuweiten, die Firmen ohnehin mit ihren Kunden auf Twitter haben», sagte der fürs Tagesgeschäft zuständige Twitter-Manager Dick Costolo heute in der «New York Times». Über Twitter können Kurznachrichten in SMS-Länge verschickt werden. Starbucks etwa informiert hier über seine Aktionsangebote. Auch viele Prominente lassen die Internet- Gemeinde über Twitter wissen, was sie gerade tun oder denken.

Twitter existiert seit vier Jahren und hat nach Schätzungen von Marktforschern mittlerweile mehr als 22 Millionen Nutzer, Tendenz steigend. Bislang finanziert sich das Unternehmen vor allem durch Lizenzgebühren von Google, Microsoft oder Yahoo, wenn diese Nachrichtenströme übernehmen. Immer wieder passiert es, dass wichtige Ereignisse zuerst bei Twitter auftauchen, weil gerade ein Nutzer mit seinem Handy am Ort des Geschehens ist.

twitter werbung

http://photos.techfieber.de/wp-content/uploads/2010/04/twitter-promoted-tweet-starbucks-100×100.jpg

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Twitter“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben