Media-Center-PC: Blu-ray-Player, Festplattenrekorder und DVB-Receiver in einem

26. Januar 2010 | by Reah

Shuttle XPC media center pc
Digitale Entertainment-Künstler und Alleskönner für das vernetzte Wohnzimmer – selbst für den schmalen Geldbeutel und für ein paar hundert Euro. Genau das ist der Anspruch der Media-Center-PC-Kategorie. Denn diese Multimedia-Rechner für die Wohnstube können gleich eine ganze Reihe anderer Tech-Geräte im Wohnzimer ersetzen.

Modelle der neuesten Generation können problemlos als Blu-ray-Player, Festplattenrekorder oder DVB-TV-Receiver genutzt werden und das bereits für Preise um die 500 Euro. Auch in der unteren Preisklasse gibt es leise und sparsame Rechner, wie die Zeitschrift «c’t» (Ausgabe 3/2010) berichtet.

Viele Hersteller setzen dabei auf Intels Atom-Prozessor, dessen Rechenleistung zwar vergleichsweise gering ist, doch bei Einsatz eines Chipsatzes von Nvidia mit einem GeForce-9000-Grafikkern selbst zur Wiedergabe einer Blu-ray-Disc reicht. Käufer sollten jedoch darauf achten, dass der verbaute Prozessor zwei Kerne hat und über einen Blu-ray-Player verfügt.

Die Software Media Center von Windows 7 beherrscht alle gängigen Funktionen zur Musik- und Videowiedergabe. Sie zeichnet auch Fernsehen auf, falls der PC eine TV-Karte besitzt. Mit den Rechnern lässt sich aber auch im Internet surfen.

[tf/mast/ddp / Photo Media-center Shuttle-XPC;  Shuttle PR]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Comment (1)

  1. DSDS 2010 says:

    Eure Tips bezüglich der Hardware sollte man echt beherzigen, hab mal versucht nen alten Shuttle umzubauen, scheiterte dann aber doch an der Rechenleistung für Blu-ray!

Antwort schreiben