Pay-Tweets: Twitter verhandelt mit Microsoft und Google

9. Oktober 2009 | by Alex Reiger

Twitter user at BlogWorldExpo 2008 in Las Vegas by you.

Hat Twitter endlich ein Business-Modell gefunden? Berichten der „Wall Street Journal“-Kolumnistin Kara Swisher zufolge verhandelt der boomende MikroNews-Dienst Twitter derzeit mit den Tech-Schwergewichten Microsoft und Google, um Twitter-Feeds in deren Suchmaschinen (sprich Microsofts Bing und Google.com) einbinden zu können – gegen Geld, versteht sich.

Noch mal: Die Twitter-Feed-Integration soll gegen Bares geschehen – ergo: Der bislang Business-Modell-freie Zwitscher-Dienst aus San Francisco könnte endlich ein Geschäftsmodell gefunden haben. Angedacht ist laut der WSJ-Kollegin etwa, dass Twitter.com eine mehrere Millionen US-Dollar hohe Einmalzahlung bekommen könnte. Aber auch ein Vergütungsmodell, das Twitter am Umsatz der Suchmaschinen beteiligen wird, soll laut Swisher zur Diskussion stehen

Allerdings: Die drei Unternehmen haben sich bislang nicht dazu geäußert.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben