[MotorFieber] IBM will Elektro-Auto-Akkus mit 800 km Reichweite bauen

3. Oktober 2009 | by Alex Reiger

Der amerikanische IT-Riese IBM hat sich ordentlich was vorgenommen: Gemeinsam mit mehreren renommierten Forschungsinstitutionen wie der UC Berkeley hat der Konzern unter dem Namen „Battery 500 Project“ ein Forschungsprojekt angestoßen, dessen ehrgeiziges Ziel es ist, die Reichweite von Elektro-Autos auf 500 Meilen (rund 800 Kilometer) zu erhöhen. Bislang kommt kaum ein E-Car weiter als 150 Kilometer.

Bei den Akkus der Zukunft soll es sich laut IBM im Gegensatz zu heute eingesetzten Energiespeichern nicht um Lithium-Ionen-Akkus handeln, sondern um Lithium-Sauerstoff-Akkus. Deren Entwicklung steckt derzeit noch in den frühesten Kinderschuhen.

Das Projekt wird im IBM Almaden Research Center im Süden des Silicon Valley koodiniert – also nur wenige Meilen weit weg vom Hauptsitz des Elektro-Roadster-Pioniers Tesla.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Comment (1)

  1. Rudolf Zölde says:

    THERMOVOLTAIK
    STROM AUS WÄRME
    Thermovoltaik, die umweltfreundliche Technologie
    Add-Thermogeneratoren für die Stromversorgung sind effizient mit kompakt geballter Energie auf kleinem Volumen. Mit einem Wirkungsgrad von 48% ist die Umsetzung von Wärme in elektrische Energie sehr kostengünstig. Zusätzlich wird durch die gespeicherte Wärme des Generators nur die Menge an Kraftstoff nachgeführt, die ein gut isoliertes Generatorgehäuse als Wärmeverlust an die Umgebung abgibt.
    Die Thermovoltaik ist das Arbeitsgebiet der Physik, das sich mit der Umwandlung von Wärmeenergie in elektrische Energie befasst. Wenn zwei unterschiedliche Metalle zusammen kontaktiert und erhitzt werden, entsteht eine elektrische Spannung mit relativ hohen Stromwerten.
    Ein Add-Thermogenerator besteht aus mehreren in Reihe als Dünnfilmschichten flächig kontaktierten Thermozellen und bildet einen Säulenblock. Eine Thermozelle ist aus mehreren Dünnfilmschichten unterschiedlicher Materialien gefertigt. Wird einem Thermosäuleblock Wärme zugeführt, ist durch Additivmethode die Gesamtspannung die Summe aller einzelnen Thermozellen.
    Die Ausgangsleistung ergibt sich aus den Gesamtspannungen, der Grösse der Zellenflächen (Ampere/mm²), sowie der zugeführten Temperaturhöhe. Die elektrische Leistung ist linear proportional zur Generatortemperatur.
    Die Wärmeenergiezufuhr ist mit allen Brennstoffarten möglich. Durch Kraft-Wärme-Kopplung, Biogas, Sonneneinstrahlung mit Thermo- und Photovoltaik-Solarzellenkopplung, mit Wasserstoff oder Geothermie.
    Durch die kompakte Bauform der Generatoren sind die Anwendungen vielfältig, angefangen vom Herzschrittmacher bis Megawattkraftwerke in der Industrie, Haushalt, Luft-, Raum- oder Seefahrt.
    Ein HOCHSTROMWECHSELRICHTER (HSWR), DC/AC-Inverter, wandelt die Gleichspannung der Thermogeneratoren in Wechselstrom um. Dieser HSWR unkonventioneller Bauart ist in Miniaturbauform für Elektronikplatinen oder dimensioniert als Wechselrichter für extrem hohen Stromdurchlass für Megawattleistungen anwendbar und ist für alle Gleichstromquellen geeignet.
    Die Additivmethode bietet zudem neue Applikationen in der Sensorentechnik mit höheren Empfindlichkeiten. Generator und Hochstromwechselrichter Patent DE 43 13 827 A1.

    Renewable energy, power supply, energy efficiency
    Rational energy production Miscellaneous Renewable energy
    Thermovoltaik – current from warmth
    ADD THERMAL GENERATORS (Addition-thermocouple-voltage) – Decentralized current supply for each household.
    Thermovoltaik, the environmentally friendly technology thermo-generators for power supply are efficient compact with energy concentrated in a small volume. With an efficiency of 48% the transformation of heat into electrical energy is very cost-effective.
    Additionally, by the stored heat of the generator only the quantity of fuel has to be supplied, a well-isolated generator housing normally delivers as a heat loss to the environment.
    The Thermovoltaik is the work area of physics that deals with the conversion of thermal energy into electrical energy. If two different metals are together contacted and heated a voltage electricity with relatively high levels develops.
    An Thermo generator consists of several thermo cells in row as laminar contacted thin film coatings forming a pillar block.
    A thermo cell is made of several thin film coatings of different materials. If heat is added to a thermo pillar block by the additive method the total voltage the sum of all individual cells.
    The output power derives from the general tensions, the size of the cell surfaces (ampere / mm ²),and the temperature the amount supplied.
    The electric power is linear proportional to the generator temperature.
    The thermal energy supply is compatible with all fuel types. Through power-heat-coupling, biogas, solar radiation with thermal and photovoltaic cells, solar power, hydrogen or geothermal energy.
    The compact design of the generators are the diverse applications, ranging from cardiac pacemakers to megawatt power plants in the industry, household, air, sea or space.
    A high current inverter, DC / AC inverter converts DC power of the generators in to AC power.
    This inverter of unconventional design, is applicable in miniature size for circuit boards for electronics or as inverter for passage of extremly high current for consumer of megawatt power and is applicable to all DC sources.
    The additive method also offers new applications in sensor technology with higher sensitivities. High electricity generator and inverter patent DE 43 13 827 A1.

    RUDOLF ZOELDE
    INNOVATIVE TECHNOLOGIES

    03180 Torrevieja, Spain
    Tel./Fax: +34 965708941
    Mobil +34 600211643
    r.zoelde@gmx.eu
    rzinnova@gmail.com
    http://www.thermogen.ws24.cc

Antwort schreiben