[IFA] Samsung zeigt Jét S8000 Smartphone bei der IFA

4. September 2009 | by Reah

samsung jet smartphone

iPhone-Killer aus Korea: Samsung präsentiert bei der IFA mit dem Jét S8000 das bis heute schnellste Mobiltelefon aus seinem Produktportfolio. Das Smartphone, das optisch schwer dem iPhone gleicht, aber rund 30 Prozent kleiner ist, fällt insbesondere durch den flotten Hochleistungsprozessor und das leuchtstarke AMOLED-Display auf.

Auch die verbesserte TouchWiz-Benutzeroberfläche kann sich sehen und „touchen“ lassen und machen das Jét S8000 laut Hersteller zum „HandyÜberflieger“. Der neue Internet-Browser soll zudem das mobile Surfen im Internet verbessern – das ist allerdings fraglich. Selbst am Samsung-IFA-Stand gibt man zu, dass das Apple iPhone deutlich bessere Internet-Surf-Funtionalität aufweist.

Mehr Details, Bilder und offizielle Samsung-Pressemitteilung nach dem Seitenwechsel.

** Pressemitteilung
Am schnellsten, am strahlendsten, am innovativsten: Das Samsung Jét S8000 vereint gleich mehrere Superlative in sich. Der integrierte Prozessor leistet 800 MHz und bietet so ausreichend Reserven für das umfangreiche Funktionsangebot. Die neue TouchWiz 2.0 3D-Benutzeroberfläche reagiert ebenso flüssig wie einzelne Anwendungen. Der Touchscreen setzt jede Berührung ohne Verzögerung um.

3,1 Zoll misst das AMOLED-Display des Jét S8000. Seine Leuchtstärke ist bislang unübertroffen. AMOLED-Displays bescheren den Nutzern ein völlig neues Multimediaerlebnis. Egal ob Fotos, Videos oder Internetseiten – alles wird gestochen scharf dargestellt. Im Klartext heißt das: sattere Farben mit einem Tiefschwarz, hoher Kontrast für eine brillante Bilddarstellung und schnelle Reaktionszeit gegen Bewegungsunschärfe oder Nachzieheffekte. Darüber hinaus ermöglichen die neuen Displays eine flache Bauweise und reduzieren den Stromverbrauch. Das Samsung Jét S8000 verbraucht 40% weniger Energie als ein Mobiltelefon mit einem konventionellen Display.

Die verbesserte Benutzeroberfläche TouchWiz 2.0 ist für die Touchscreenbedienung optimiert und bietet schnellen Zugriff auf Anwendungen, wie etwa Kamera, Radio oder Spiele. Vom Startbildschirm aus führt der schnellste Weg zum Ziel über die Widgets: 30 Widgets sind auf dem Jét S8000 vorinstalliert. Neben dem Wetter und den aktuellsten Nachrichten stehen weitere Widgets online zum Download bereit. Die neue Motion-Gate-Funktion nutzt Bewegungserkennung und startet häufig genutzte Anwendungen indem das Jet S8000 gedreht, gekippt oder mit dem Finger angetippt wird.

Dolfin nennt Samsung seinen neuen Internet-Browser. Dieser erlaubt es dem Nutzer, bis zu fünf Webseiten gleichzeitig zu besuchen. Die Zoomfunktion wird dabei mit nur einem Finger bedient und funktioniert auch bei den restlichen Anwendungen, wie zum Beispiel bei der Bildbetrachtung. Die Internet-Favoriten können bei Dolfin als Widget auf dem Startbildschirm hinterlegt werden.

Zu dem Funktionsangebot des Jét S8000 zählt außerdem eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Dual-Hochleistungsfotolicht, Exchange Active_Sync®, Bluetooth® v2.1, USB 2.0, WiFi und Multimedia-Player mit 3,5 mm Klinkenanschluss. A-GPS kommt wahlweise zusammen mit einer vollwertigen 3D-Navigationssoftware für Deutschland, Österreich und die Schweiz. 8GB interner Speicher können per MicroSDTM-Karte um bis zu 16GB erweitert werden. Im Lieferumfang enthalten ist ein edles Lederetui.

„Es ist unser Ziel, absolute Zufriedenheit bei unseren Kunden zu erwirken. Das Samsung Jét S8000 erfüllt die Anforderung, die Nutzer heutzutage an Ihr Mobiltelefon stellen. Sie wollen eine Kombination aus Funktionsvielfalt und Bedienkomfort. Genau das bietet das Jét S8000“, sagt JK Shin, Executive Vice President and Head of Mobile Communications Division, Samsung Electronics.

Das Samsung Jét S8000 ist ab Mitte Juni in Deutschland erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis ist 499,00 Euro ohne Navigation, 549,00 Euro mit Navigation.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , ,

Antwort schreiben