[GamesConvention] Gaming-Branche gibt sich krisenfest

12. August 2009 | by Reah

Die Computerspielebranche hat im ersten Halbjahr 2009 rund 24,8 Millionen Spiele abgesetzt, zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um ein Prozent auf 649 Millionen Euro, teilte der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) mit.

„Im Vergleich zu anderen Märkten ist es erfreulich“, sagte BIU-Geschäftsführer Olaf Wolters. Am besten lief der Verkauf von Software für stationäre Videospielkonsolen: Für Nintendo Wii, Playstation 3 und Microsoft Xbox 360 wurde fast ein Fünftel mehr Spiele verkauft. Für das gesamte Jahr erwartet der Branchenverband ein Umsatzplus zwischen drei und fünf Prozent auf mehr als 1,6 Milliarden Euro. Kommende Woche pilgert die Branche zur erstmals stattfindenden Gamescom in Köln. Die Messe startet am 19. August und konkurriert mit der Leipziger Games Convention.-

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben