[Update] Offiziell: Die Nikon D300s DSLR ist da – mit 720p Video und 7fps

30. Juli 2009 | by TechFieber.de

Na endlich – und jetzt ganz offiziell: Der japanische Foto-Riese Nikon hat heute die neue Nikon D300s DSLR präsentiert. Damit haben sich alle Spekulationen der vergangenen Wochen über zwei neue Nikon-Digital-Spiegelreflexkameras bestätigt, namentlich die oben abgebildete Nikon D300s sowie deren kleiner Bruder, die Einsteiger-DSLR Nikon D3000.

Preis der D300s: 1.800 Dollar, also rund 1.274 Euro. [Update]: Nun sind auch die Preise für Deutschland bekannt: Laut Pressemitteilung von Nikon Deutschland kostet das Kameragehäuse der Nikon D300S 1.829 Euro (ohne Objektive versteht sich.

Technische Highlights: Der Nachfolger der äußerst populären Nikon D300 DSLR verfügt über einen DX-Bildsensor mit 12,3 Megapixel mit 51-Punkt-Autofokus. Die DSLR schafft bis zu sieben Bilder pro Sekunde (7fps) im „Burst Shooting“-Modus – in Kombination mit dem externen Batterie-Griff soll die „Prosumer“-Cam gar 8fps, also acht „Frames pro Sekunde“, schaffen. Das Rückendisplay der D300s verfügt über eine Auflösung von 920k.

Die neueste Nikon-Digi-Cam der gehobenen DSLR-Klasse kann zudem HD Videos mit 24fps im 720p-Video-Format mit „Contrast-detect“-Autofokus aufnehmen und hat einen externen Mikrofon-Steckplatz. Schade nur, dass die D300s nicht das hochauflösende 1080p-HD-Video-Format unterstützt.

Und wie schon vorab berichtet, verfügt die D300s auch über einen Dual-Speicherkartenslot für Compact-Flash-Karten (CF) sowie SD-Speicherkarten.

_____________________

[Photo Gallery] Nikon D300s DSLR

_____________________

Noch mehr Details, Foto-Gallerie und komplette Nikon-Pressemitteilungen nach dem Seitenwechsel.

[Update 9:02 Uhr] *** Pressemitteilung nun auch auf Deutsch

Nikon D300S – der Multimedia Profi

Digitale Spiegelreflexkamera eröffnet aufregende neue Möglichkeiten

Düsseldorf, 30. Juli 2009 – Nikon stellt die D300S vor – eine Kamera, mit der sich die Möglichkeiten kreativer Fotografen noch erweitern. Die D300S bietet jetzt die Nikon D-Movie-Funktion mit optionalem Stereoton für Filme in HD-Qualität. Eine höhere Bildrate von 7 Bildern pro Sekunde beim Fotografieren sowie ein Doppel-Speicherkartenfach für CF- und SD-Speicherkarten schaffen neue kreative Möglichkeiten. Wie ihre Vorgängerin, die allseits gefeierte D300, verfügt die D300S über einen CMOS-Bildsensor im DX-Format mit 12,3 Megapixel, ein professionelles Autofokussystem mit 51 Messfeldern und das ebenfalls mit viel Lob bedachte EXPEED Bildverarbeitungssystem – dies alles in einem kompakten, individuellen Design.

Robert Cristina, Manager Professional Products bei Nikon Europe, über die neue Kamera: „Die D300S ist auf die Bedürfnisse von Fotografen zugeschnitten, die brillante Fotos mit dem kreativen Potenzial der Videoaufnahme kombinieren möchten. Das DX-Format bringt Vorteile wie die scheinbare Brennweitenverlängerung, kompaktere Objektive und Erschwinglichkeit mit sich und macht die D300S zu einem überaus attraktiven Angebot für alle, die ihre fotografischen Möglichkeiten und Fähigkeiten entscheidend weiterentwickeln möchten.“

Aufnahme und Bearbeitung von Filmen in HD-Qualität mit Stereoton

Mit einem Stereo-Mikrofoneingang, AF-Unterstützung während des Filmens und erstmals mit einer kamerainternen Option für die Filmbearbeitung bietet die D300S eine deutliche Erweiterung der Möglichkeiten zur Aufnahme von Filmen in HD-Qualität mit einer digitalen Spiegelreflexkamera. Dank der Unterstützung von Stereoaufnahmen über ein externes Mikrofon kann die Aufzeichnung von Filmsequenzen mit einem realistischeren Sound untermalt werden, und dank der neuen speziellen Live-View-Taste fällt der Wechsel zwischen Fotografieren und Filmen so leicht wie nie zuvor. Filmsequenzen lassen sich kameraintern durch einfaches Auswählen der Anfangs- und Endpunkte bei der Wiedergabe kürzen. Zudem ermöglicht der neue HDMI-Anschluss (Typ C) die Bearbeitung via HD-Monitor.

Doppel-Speicherkartenfach

Als erste Kamera ihrer Klasse ist die D300S mit je einem Speicherkartenfach für CF- (Compact Flash™) und SD-Karten (Secure Digital™) sowie mit entsprechenden Optionen für die Datenaufzeichnung ausgestattet. So kann der Benutzer beispielsweise Fotos auf die CF-Karte und HD-Movies auf die SD-Karte speichern.

Schnellere Aufnahmen, herausragende Qualität

Die D300S ermöglicht die Aufnahme von 7 Bildern pro Sekunden ohne zusätzlichen Batteriehandgriff. Mit dem optional erhältlichen Multifunktionshandgriff MB-D10 kann die Bildrate auf 8 Bilder pro Sekunde* gesteigert und die Ergonomie beim Fotografieren im Hochformat verbessert werden. Die D300S hat die Bildverarbeitungstechnologie von ihrem Vorgängermodell D300 übernommen. Merkmale dieser Technologie sind unter anderem das Motiverkennungssystem einschließlich Color-Matrixmessung mit 1.005-Pixel-RGB-Sensor sowie die branchenführende Leistung des Autofokusmoduls Multi-CAM 3500 mit 51 Messfeldern. Durch das Zusammenwirken dieser Eigenschaften werden im Hinblick auf die Präzision und die Leistung des Autofokus, die Belichtungsautomatik und den Weißabgleich neue Maßstäbe gesetzt. Das EXPEED-Bildverarbeitungssystem zeichnet sich durch die anerkannten Bildqualitätskriterien von Nikon aus – lebendige, naturgetreue Farben, sanfte Hauttöne und außergewöhnlicher Detailreichtum mit minimalem Rauschen. So kommen die Ergebnisse Ihrer Arbeit ideal zur Geltung.
* mit Akku EN-EL4a, Akkufachabdeckung BL-3 erforderlich

Intuitive Ergonomie

Wesentliche Verbesserungen wurden an der ohnehin sehr geschätzten Nikon-Ergonomie vorgenommen. So wurde der Multifunktionswähler eingesetzt, der sich bereits bei der D3-Serie und der D700 bewährt hat. Hierbei können über eine zentral angeordnete Taste Filme gestartet und angehalten werden. Mit dem Modus »Leise Auslösung« ermöglicht die D300S diskreteres Fotografieren. Dabei bleibt der Spiegel nach dem Auslösen solange geöffnet bis der Fotograf den Auslöser loslässt und klappt dann langsam und leise zurück. Eine spezielle Info-Taste erleichtert die Anzeige und den direkten Zugriff auf häufig benötigte Einstellungen, und das integrierte Blitzgerät leuchtet einen Weitwinkelbereich von 16 mm aus.

Praktische Leistung

Der hochauflösende 3-Zoll-TFT-Monitor mit 920.000 Bildpunkten sorgt für eine hervorragende Wiedergabe von Bildern und Filmsequenzen. Bei Bedarf kann während des Filmens der virtuelle Horizont eingeblendet werden. Die vielfältigen kamerainternen Bildverarbeitungstools wurden um eine Funktion für die Reduzierung der Bildgröße erweitert. So lassen sich RAW-Dateien auf eine von vier voreingestellten Abmessungen herunterrechnen, wodurch mehr Aufgaben vom PC auf die Kamera verlagert werden können.

Mehr als nur ein „s“

Der Funktionsreichtum der D300S wird alle erfreuen, die sich ernsthaft mit moderner Fotografie beschäftigen. Die Kamera bietet viel mehr, als das Anhängsel „s“ im Produktnamen vermuten lässt. Mit der Kombination aus kreativen Optionen, professionellen Technologien, kompaktem Design und einem erschwinglichem Preis untermauert die D300S ihre Sonderstellung im umfassenden Angebot digitaler Spiegelreflexkameras von Nikon.

Verfügbarkeit:

Die Nikon D300S ist voraussichtlich ab Ende August 2009 im Handel erhältlich. Sie wird ohne Objektiv und im Kit mit den folgenden Objektiven angeboten: AFS DX VR NIKKOR 16-85 mm 1:3,5-4,5 oder AF-S DX VR NIKKOR 18-200 mm 1:3,5-5,6G ED II.

Unverbindliche Preisempfehlung:

  • D300S Kameragehäuse 1829,00 €
  • D300S Kit mit AFS DX VR NIKKOR 16-85 mm 1:3,5-4,5 2369,00 €
  • D300S Kit mit AF-S DX VR NIKKOR 18-200 mm 1:3,5-5,6G ED II 2479,00 €

Hinweis: Je nach Land oder Region können technische Daten, Design, Produktname, Lieferumfang und das Datum der Markteinführung von den Angaben in dieser Veröffentlichung abweichen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.nikon.de

Digitale Spiegelreflexkamera Nikon D300S – Technische Daten

Verschlusstyp

Digitale Spiegelreflexkamera für Wechselobjektive

Objektivanschluss

Nikon-F-Bajonett (mit AF-Kupplung und AF-Kontakten)

Bildwinkel

entspricht ca. der 1,5-fachen Brennweite bei Kleinbild (Nikon-DX-Format)

Effektive Auflösung

12,3 Millionen Pixel

Bildsensor

CMOS-Sensor, 23,6 x 15,8 mm

Gesamtpixelanzahl

13,1 Millionen

Staubreduktionssystem

Bildsensor-Reinigung, Referenzbild für die Staubentfernung (setzt Capture NX 2 voraus, optional erhältlich)

Bildgrößen (in Pixel)

4.288 x 2.848 [L], 3.216 x 2.136 [M], 2.144 x 1.424 [S]

Dateiformat

• NEF (RAW): 12 oder 14 Bit; verlustfrei komprimiert, komprimiert oder unkomprimiert

• TIFF (RGB)

• JPEG: JPEG-Baseline-Komprimierung; Qualitätsstufen: »JPEG Fine« (ca. 1:4), »JPEG Normal« (ca. 1:8) und »JPEG Basic« (ca. 1:16) (angegebene Komprimierungsraten bei Einstellung »Einheitliche Dateigröße«); Einstellung »Optimale Bildqualität« wählbar

• NEF (RAW) + JPEG: Duales Dateiformat (Aufnahmen werden sowohl im NEF (RAW)-Format als auch im JPEG-Format gespeichert)

Picture Control

»Standard«, »Neutral«, »Brillant« und »Monochrom«; bis zu 9 benutzerdefinierte Konfigurationen

Speichermedien

CompactFlash-Karten (Typ I), gemäß UDMA-Standard; SD-Speicherkarten, SDHC-kompatibel

Doppel-Speicherkartenfach

Welche Karte als primäre Speicherkarte benutzt wird, ist beliebig wählbar. Die sekundäre Speicherkarte dient entweder als Reservespeicher oder für Sicherungskopien, oder zur getrennten Speicherung von Bildern in den Formaten NEF (RAW) und JPEG. Die Bilder können von einer auf die andere Speicherkarte kopiert werden.

Dateisystem

DCF 2.0 (Design Rule for Camera File System), DPOF (Digital Print Order Format), Exif 2.21 (Exchangeable Image File Format for Digital Still Cameras), PictBridge

Sucher

Spiegelreflex-Pentaprismasucher mit fester Position der Austrittspupille

Sucherbildfeld

ca. 100 % (vertikal und horizontal)

Sucherbildvergrößerung

ca. 0,94-fach (bei 50-mm-Objektiv mit Lichtstärke 1:1,4, Fokuseinstellung auf unendlich und -1,0 dpt)

Lage der Austrittspupille

19,5 mm (-1,0 dpt)

Dioptrieneinstellung

-2 bis +1 dpt

Einstellscheibe

BriteView-Einstellscheibe Typ B (Mark II) mit Markierung des AF-Messfeldbereichs und einblendbaren Gitterlinien

Spiegel

Schnellrücklauf-Schwingspiegel

Abblendtaste

Die Abblendtaste schließt die Blende bis zur eingestellten Blendenstufe (Tiefenschärfekontrolle). Bei Zeitautomatik (A) oder manueller Belichtungssteuerung (M) wird die Blende manuell vom Benutzer vorgegeben, bei Programmautomatik (P) und Blendenautomatik (S) von der Kamera eingestellt.

Blende

Elektronisch gesteuerte Springblende

Geeignete Objektive

• DX-NIKKOR: Es werden alle Kamerafunktionen unterstützt.

• G- und D-AF-NIKKOR-Objektive: Es werden alle Kamerafunktionen unterstützt (bei PC Micro-Nikkoren bestehen Einschränkungen). IX-NIKKORE werden nicht unterstützt.

• Andere AF-NIKKORE: Es werden alle Kamerafunktionen mit Ausnahme der 3D-Color-Matrixmessung II unterstützt; Objektive für die F3AF werden nicht unterstützt.

• AI-P-NIKKOR: Es werden alle Kamerafunktionen mit Ausnahme der 3D-Color-Matrixmessung II unterstützt.

• Objektive ohne CPU: Objektive ohne Prozessorsteuerung können mit Zeitautomatik (A) und manueller Belichtungssteuerung (M) verwendet werden. Wenn die Objektivdaten eingegeben werden, werden auch die Color-Matrixmessung und die Anzeige des Blendenwerts unterstützt (nur AI-Nikkore).

Die elektronische Einstellhilfe kann mit Objektiven ab einer Mindestlichtstärke von 1:5,6 verwendet werden.

Verschlusstyp

Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Schlitzverschluss

Belichtungszeit

30 Sekunden bis 1/8.000 Sekunde (Schrittweite: 1/3, 1/2 oder 1 LW), Langzeitbelichtung (»Bulb«), X250

Blitzsynchronzeit

X=1/250 s; der Blitz wird mit einer Verschlusszeit von 1/320 s oder länger synchronisiert (bei Verschlusszeiten zwischen 1/320 und 1/250 s fällt die Blitzreichweite möglicherweise geringer aus)

Aufnahmebetriebsarten

Einzelbild, langsame Serienaufnahme, schnelle Serienaufnahme, geräuscharme Auslösung, Selbstauslöser, Spiegelvorauslösung

Bildrate

Mit Lithium-Ionen-Akku EN-EL3e: Ca. 1 bis 7 Bilder/s (CL) oder ca. 7 Bilder/s (CH);

Mit Multifunktionshandgriff MB-D10 (optionales Zubehör) und Lithium-Ionen-Akku EN-EL4a: Ca. 1 bis 7 Bilder/s (CL) oder ca. 8 Bilder/s (CH)*

Selbstauslöser

Vorlaufzeit von 2, 5, 10 oder 20 s wählbar

Belichtungsmessung

TTL-Messung mit 1.005-Pixel-RGB-Sensor

Blendensteuerung

• Matrixmessung: 3D-Color-Matrixmessung II (nur mit G- und D-Nikkoren) oder Color-Matrixmessung II (mit anderen prozessorgesteuerten Objektiven) oder Color-Matrixmessung bei Objektiven ohne Prozessorsteuerung, deren Objektivdaten eingegeben wurden

• Mittenbetonte Messung: Messschwerpunkt mit einer Gewichtung von 75 % auf mittlerem Messfeld (8 mm Kreisdurchmesser). Kreisdurchmesser zwischen 6, 8, 10 oder 13 mm wählbar (8-mm-Kreis bei Objektiven ohne CPU), alternativ Integralmessung über das gesamte Bildfeld

• Spotmessung: Belichtungsmessung in einem Kreisfeld (Durchmesser: ca. 3 mm; entspricht einer Bildfeldabdeckung von 2 %) in der Mitte des gewählten Fokusmessfelds (zentrales Fokusmessfeld bei Objektiven ohne Prozessorsteuerung)

Messbereich

(bezogen auf ISO 100, eine Objektivlichtstärke von 1:1,4 und eine Umgebungstemperatur von 20 °C)

• Matrixmessung oder mittenbetonte Messung: 0 bis 20 LW

• Spotmessung: 2 bis 20 LW

Blendensteuerung

CPU und AI (kombiniert)

Belichtungssteuerung

Programmautomatik (P) mit Programmverschiebung, Blendenautomatik (S), Zeitautomatik (A) und manueller Belichtungssteuerung (M)

Belichtungskorrektur

-5 bis +5 LW, Schrittweite: 1/3, 1/2 oder 1 LW

Belichtungsreihen

2 bis 9 Bilder, Schrittweite: 1/3, 1/2, 2/3 oder 1 LW

Messwertspeicher

Speichern der gemessenen Helligkeit durch Drücken der AE-L/AF-L-Taste

ISO-Empfindlichkeit

(Recommended Exposure Index)

ISO 200 bis 3.200 in Schritten von 1/3, 1/2 oder 1 LW; weitere Einstellungen von ca. 0,3, 0,5, 0,7 oder 1 LW (entspricht ISO 100) unter ISO 200 und von ca. 0,3, 0,5, 0,7, oder 1 LW (entspricht ISO 6.400) über ISO 3.200

Active D-Lighting

Automatisch, Extrastark, Verstärkt, Normal, Moderat, Aus,

Active-D-Lighting-Belichtungsreihe (ADL)

2 bis 5 Aufnahmen mit abgestufter Stärke, je nach Anzahl der Aufnahmen; bei 2 Aufnahmen wird das Bild einmal unter Anwendung der gewählten Stärke und einmal ohne Active D-Lighting gespeichert.

Autofokus

TTL-Phasenerkennung mit Autofokus-Sensormodul Nikon Multi-CAM 3500DX, Feinabstimmung, 51 Messfelder (einschließlich 15 Kreuzsensoren), AF-Hilfslicht (Reichweite ca. 0,5 bis 3 m)

Autofokus-Messbereich

-1 bis + 19 LW (bezogen auf ISO 100 und eine Umgebungstemperatur von 20 °C)

Objektiv-Servosteuerung

• Autofokus: Einzelautofokus (S) und kontinuierlicher Autofokus (C); prädiktive Schärfenachführung reagiert automatisch auf Bewegungen des Motivs

• Manuell (M): Unterstützung für elektronische Einstellhilfe

Fokusmessfeld

51 oder 11 Messfelder, mit Messfeldvorwahl

AF-Messfeldsteuerung

Einzelfeldmessung, dynamische Messfeldsteuerung und automatische Messfeldsteuerung

Messwertspeicher

Speichern der Entfernung durch Drücken des Auslösers bis zum ersten Druckpunkt (Einzelautofokus) oder durch Drücken der AE-L/AF-L-Taste

Integriertes Blitzgerät

Entriegelungstaste für manuelles Aufklappen; Leitzahl 17 (m, bezogen auf ISO 200 bei 20°C) oder Leitzahl 12 (m, bezogen auf ISO 100, 20 °C)

Blitzsteuerung

• TTL: i-TTL-Aufhellblitz und Standard-i-TTL-Blitzautomatik für digitale Spiegelreflexkameras; Blitzsteuerung mit 1.005-Pixel-RGB-Sensor (steht für das integrierte Blitzgerät und für die externen Blitzgeräte SB-900, SB-800, SB-600 und SB-400 zur Verfügung)

• AA-Blitzautomatik: Mit Blitzgeräten SB-900 oder SB-800; setzt ein Objektiv mit CPU voraus

• Automatik (ohne TTL): Mit Blitzgeräten SB-900, SB-800, SB-28, SB-27 oder SB-22S

• Manuell mit Distanzvorgabe: Mit Blitzgeräten SB-900 und SB-800; setzt ein Objektiv mit CPU voraus

Blitzeinstellungen

Synchronisation auf den ersten Verschlussvorhang, Langzeitsynchronisation, Synchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang, Reduzierung des Rote-Augen-Effekts, Langzeitsynchronisation mit Reduzierung des Rote-Augen-Effekts

*** Nikon USA Press Release

NIKON D300s revitalizes the standard and measure of agile, pro-level DX-Format d-slr design and performance

MELVILLE, N.Y. (July 30, 2009) – Today, Nikon announced the D300s digital SLR, combining professional-level performance with agility and enhanced D-Movie capabilities to deliver a new benchmark for creative versatility. Engineered to leverage proven Nikon technologies, including a 12.3-megapixel CMOS sensor and 51-point autofocus system; the addition of HD video capture; and faster 7 frame-per-second (fps) continuous shooting, the Nikon D300s balances form factor, performance, versatility and reliability for serious photo enthusiasts and professionals.

The D300s retains the photographer-friendly features of the critically acclaimed D300, while enhancing speed, versatility, and agility of the DX-format for a wide variety of photographers, including advanced enthusiasts, wedding shooters and photojournalists. The D300s can record HD video clips and high fidelity audio with an external stereo microphone input, offering users a D-SLR with full multimedia capabilities. Dual card slots afford users the ability to seamlessly record stills and video to one CompactFlash™ (CF) and one Secure Digital™ (SD) card separately, while one-button Live View, a new Quiet Shutter Release mode and Active D-Lighting bracketing help users to capture stunning images like never before.

„Today’s photographer demands excellence and value from high-performance digital SLRs – and the Nikon D300s delivers,“ said Edward Fasano, general manager for Marketing, SLR System Products at Nikon, Inc. „It’s no secret that more photographers need to gather multimedia content. In addition to proven technologies, such as the 51-point autofocus (AF) system and 12.3-megapixel CMOS sensor, we are more than confident that the D300s‘ HD movie mode, along with a host of additional performance enhancements, will broaden the appeal of the camera to those seeking exceptional still image quality and video versatility.“

The Benchmark of Speed, Performance and Reliability Whether on the front lines of spot news or behind the scenes at a spring wedding, users of the D300s can record HD video clips at 720p resolution with a smooth cinematic 24 fps rate. In addition, the D300s also records high fidelity audio-either with the convenient built-in microphone or by using the external stereo microphone input. Photographers can trim video length on the fly and apply Picture Controls to video, modifying the tone and color. Additionally, users can autofocus while recording video, using contrast detect AF, and do so while composing on the D300s‘ bright three-inch 920,000-dot LCD screen. Nikon’s applauded AF system, with 51 high density focus points, performs even faster and more accurately on the new D300s.

The Multi-CAM 3500DX AF module uses 15 cross type sensors to provide unparalleled focus performance across the frame. The D300s offers multiple focus modes, including single-point AF mode, and a dynamic-area AF mode, where users can select from nine, 21 or 51 AF points with 3D tracking. Additionally, the added Face Detection System lets users instantly zoom in on a human face in playback mode on the high-resolution LCD monitor to check critical focus. The Nikon exclusive and newly-accelerated Scene Recognition System (SRS) further refines Nikon’s AF performance and light metering. In conjunction with the 3D Color Matrix Metering II system, the SRS uses precise color and brightness information from the 1,005-pixel RGB sensor to propel AF, auto exposure, i-TTL flash control and auto white balance to unprecedented accuracy.

The renowned 12.3-megapixel DX-format CMOS image sensor in the D300s delivers extraordinary image quality and low noise throughout the entire ISO sensitivity range from 200 to 3200 (Lo-1 at 100 and 6400 at Hi-1). The D300s captures image data using 14 bit A/D conversion, processed through a 16-bit pipeline for optimal performance, resulting in images with sharp details and smooth tonal gradations. The D300s also incorporates Nikon’s exclusive EXPEED™ image processing. EXPEED image processing uses an accumulation of sophisticated Nikon intelligence and technologies to ensure impeccable quality for both still images and movies, while also achieving high-speed processing and low power consumption. When using the included EN-EL3e Li-Ion rechargeable battery, photographers can achieve as many as 950 shots under normal shooting conditions. The optional Multi-Power Battery Pack MB-D10 extends shooting comfort and supports three types of batteries: R6/AA-size batteries, along with Nikon’s Rechargeable Li-ion Battery EN-EL3e and the EN-EL4a Rechargeable Li-ion Battery. It combines added stability with extended shooting of up to 2,950 shots*1 per charge and enables faster high-speed continuous shooting at up to 8 fps*2.

The reinforced magnesium alloy body is lightweight, ruggedly constructed and comprehensively sealed and gasketed against the elements at key points, and the shutter has been proven to a demanding 150,000 cycles. Additionally, the D300s employs the Integrated Dust Reduction System countermeasures that combat the accumulation of image-degrading particles on the optical low-pass filter. World Class Versatility With the D300s, Nikon introduces the ability to bracket Active D-Lighting (ADL). By localizing tone control, ADL restores shadow and highlight detail typically lost in high contrast situations, such as backlit subjects or while outdoors with strong sunlight. ADL bracketing provides users with the ability to bracket up to five frames of ADL strength to help ensure perfect contrast throughout the frame, putting an end to the guesswork behind the shot with a bride’s intricate white dress and a groom’s tuxedo in the same frame, for example. Additionally, the D300s features two memory card slots-one CF and one SD, used simultaneously in a variety of configurations to match users‘ preferences. Among the many options available, stills and video can record to separate cards or slots can be assigned for JPEG and RAW recording. The D300s offers „overflow“ or „backup“ modes, and when shooting D-Movie clips, it allows you to select the slot containing the card with the most available capacity.

Users can also copy and paste files between cards. Also added to the D300s is a Quiet Shutter Release mode, which substantially reduces the sound of the mirror while shooting. Quickly accessed by selecting „Q“ on the release mode dial, this feature is ideal for the photographer who wishes to remain unobtrusive. To further expand versatility, users have the ability to fine tune their images using Nikon’s Picture Controls to adjust sharpening, brightness, contrast and color hue. The D300s offers users four presets including Standard, Neutral, Vivid and Monochrome; while Landscape and Portrait settings can be downloaded from the Nikon website. While the D300s offers a versatile built-in flash with wider coverage for a 16mm lens, the camera is also compatible with Nikon’s Creative Lighting System and is capable of controlling up to two groups of remote units as a master / commander for Advanced Wireless Lighting.

System Expandability In addition to compatibility with more than 60 NIKKOR lenses and a broad array of system accessories, the D300s will also perform well with the recently announced AF-S NIKKOR 70-200 f/2.8G ED VR II and the AF-S DX NIKKOR 18-200 f/3.5-5.6 ED VR II lenses.

Price and Availability: The Nikon D300s camera body will be available at Nikon Authorized dealers beginning in late August 2009 at an estimated selling price of $1799.95.**

For more information, please visit www.nikonusa.com

Mehr bei TechFieber zum Thema: foto

Kommentare (2)

  1. […] von Nikon am heutigen Morgen: Nikon hat neben den zwei neuen DSLR-Spiegelreflex-Kameras Nikon D300s und der D3000 gerade auch das neue Objektiv AF-S DX NIKKOR 18–200 mm 1:3,5–5,6 G ED VR II […]

  2. […] aus, als warte der japanische Foto-Riese Nikon nach der Präsentation der beiden neuen DSLRs Nikon D300s und der D3000 Ende vergangener Woche nun schon mit dem nächsten Produkt-Highlight auf: […]

Antwort schreiben