Back to the Roots: Time Warner kauft AOL zurück

28. Juli 2009 | by Alex Reiger

innen Time Warner Center by loop_oh.

Die Web-Firma AOL kommt einer Abspaltung vom US-Medienkonzern Time Warner immer näher – AOL soll (wieder) als unabhängiges Unternehmen an die Börse gebracht werden. Dafür musste Time Warner (CNN, Warner Music,“Time“-Magazin) nun erst mal für 283 Millionen US-Dollar die restlichen fünf Prozent an seiner kriselnden und einst als „America Online“ bekannten Internet-Tochter von Google zurückkaufen.

Somit kann AOL noch in diesem Jahr wieder eigenständig an die Börse gehen – was für den einst größten Medienkonzern der Welt zwar ein Ende mit Schrecken markiert. Aber eben doch kein Schrecken ohne Ende.

Denn die Fusion mit AOL geriet für den Media-Gigant Time Warner (Bild oben: Innenansicht des Time Warner Centers in Manhattan)) zu einem Milliardengrab: Nach dem 147-Milliarden-Dollar-Deal im Jahr 2001 mussten in den beiden darauffolgenden Jahren gut 100 Milliarden Dollar abgeschrieben werden. Der Internet-Arm AOL ist inzwischen nur noch gut 5,6 Milliarden US-Dollar wert.


Zum Thema:

[Photo loopoh/cc]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Comment (1)

  1. […] Basis der aktuellen Transaktion wird der derzeitige Wert von AOL auf 5,6 Milliarden Dollar geschätzt, als Google sich bei AOL einkaufte lag dieser Wert bei rund 20 Milliarden Dollar, was im Vergleich […]

Antwort schreiben