Küchenuhr unterscheidet Tag und Nacht

10. Juli 2009 | by Fritz Effenberger

Bisher nur ein Konzept des Designers Vadim Kibardin, aber, hey, sowas lässt sich doch prima in Stückzahlen herstellen. Abgesehen davon, dass es sich hier um gelungenes Industriedesign handelt, hat die Kibardin’sche Küchenuhr noch eine pfiffige Eigenschaft: Sie erkennt selbsttätig die Lichtverhältnisse und schaltet bei Bedarf die Ziffern von schwarz auf leuchtendweiss um.

Hä? Lampen können, wenn sie ausgeschaltet sind, doch nicht schwarz sein?

Aber das sind doch OLED-Displays, keine Lampen, Dummerchen!

Ach so…

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben