Kein Herz für Retro: Apple verbietet C64 für das iPhone

22. Juni 2009 | by Alex Reiger

Apple, oh Apple: Der Apfel-Konzern fürchtet sich vor einem Kultrechner von vor-vor-gestern. Ein vom Retro-Game-Spezialisten Manomio entwickelter Emulator für den guten alten Commodore 64 (C64) wird nicht für den Apple App Store zugelassen.

Als Grund für die Ablehnung der ziemlich coolen Retro-App gibt man in der Apple-Zentrale die Nutzungsbedingungen der iPhone SDK an. Worin Apples Problem mit dem Computer-Dino tatsächlich liegt, ist nicht nachzuvollziehen.

Wie Technologizer Harry McCracken vorrechnet, hat ein 32-GB-iPhone doch die 500.000-fache Speicherleistung des originalen C64 von 1982. Wobei man noch bedenken sollte, dass das iPhone im Gegensatz zur „Brotkiste“ C64 in jede Hosentasche passt.Mit dem Commodore-Verbot von Apple wird es für die breite Masse der iPhone-Fans also leider nichts mit Retro-Spiel-Spaß und Daddel-Zeitreisen in unsere früheste Jugend. Dabei wäre das doch so schön, erlaubt der C64-Emulator etwa, nerdige Spiele-Klassiker à la „Le Mans“, „International Karate“ oder „Bomb Jack“ von damals auf dem Apple iPhone zu spielen.

Sehenswert auch im Video unten ist der virtuelle Joystick.

Technische Details:
– Full speed, Commodore 64 emulator
– SID sound emulation
– Auto-save, to continue exactly where you left off
– Realistic joystick and beautifully crafted C64 keyboard
– Portrait and Landscape play
– Vertical and Fullscreen gaming (auto rotate for iPod users)
– and much more…

[Link]

Zum Thema:

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben