Nokia gibt ungenutzte Patente frei

22. Mai 2009 | by Fritz Effenberger

Imagekampagne oder wirtschaftliches Kalkül? Nokia hat zur Überraschung aller angekündigt, mehrere tausend Patente freizugeben.

In Zusammenarbeit mit einem europaweiten Anbieter von Büroflächen und einer Venturekapital-Finanzierung von acht Millionen Euro (davon mehr als Hälfte von Nokia) sollen junge, kleine Start-Up-Firmen Ideen ausbrüten (am besten bis zur Marktreife), die bei Nokia mangels Manpower oder strategischer Einbindung nur herumliegen würden.

Was die euphorische Pressemeldung allerdings nicht sagt, ist der Grad der Freiheit: Werden die Patente open-gesourct, oder dürfen die Upstarts nur damit rumspielen?

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben