Internet-Suche: Twitter greift Google an mit neuem „Twitter Search“

7. Mai 2009 | by Alex Reiger

twitter by you.Noch vor ein paar Wochen sollte Google den Microblogging-Dienst Twitter übernehmen – Twitter lehnte ab. Heute wird vielleicht klar, warum. Denn man hat sehr große Plänen im Twitter-Hauptquartier im San Franciscoer South-of-Market-Distrikt: Der kleine, aber ebenso florierende wie störrische Web-Dienst Twitter.com will den Online-Riesen Google.com in seinem Stammgeschäft attackieren. Der Suche im Netz.

Dafür will Twitter.com seine Suchfunktionen signifikant erweitern. Twitter-Manager Santosh Jayaram sagte den Kollegen von Cnet, dass die Twitter-Suche künftig den Links innerhalb von Tweets nachspüren wird, die Inhalte der Seiten indexieren und damit das Web durchsuchbar machen wird.

Die Twitter-Suche wird dadurch wesentlich weitreichender, aktueller (sprich in Echtzeit) und geht über die 140-Zeichen-Beschränkung hinaus – womit der MikroNews-Dienst durchaus zu einem GOOG-Rivalen avancieren könnte. Und entsprechend mit Suchanzeigen Werbegelder scheffeln dürfte.

Jayaram zufolge soll zudem ein sogennates „Reputation Ranking System“ eingeführt werden, welches die populärsten Themen darstellt.

Zum Thema:


Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben