Pac Man macht sich in der Küche nützlich

22. April 2009 | by Fritz Effenberger

Machen wir uns nichts vor: Pac Man wird in drei Wochen 29 Jahre alt (Namco veröffentlichte es/ihn am 12. Mai 1980) und gehört mittlerweile unverrückbar zu unserer Kultur.

Sein Name leitet sich vom japanischen „Paku Paku“ ab, was locker übersetzt soviel wie „Happa Happa“ (oder „Mampf Mampf“) bedeutet. Passt gut, denn schliesslich bewegt er sich am liebsten futternd durch seinen natürlichen Lebensraum, die Labyrinthlevel der Arkademaschinen. Höchste Zeit, dass er aus seiner Leidenschaft eine Profession macht und zur Abwechslung etwas nützliches tut.

Das ist jetzt möglich geworden, durch die bahnbrechende Erfindung des Pac Man Küchenhandschuhs. Dick gepolstert, schützt er so die Hand (die ihn füttert) vor Verbrennungen beim Herausziehen des Backblechs mit Plätzchen (die der Pac Man so gerne mag) aus dem Küchenherd. Oder bei anderen, vergleichbaren Gelegenheiten.

Zu haben für 14,99 Pac-Man-Dollar bei Thinkgeek.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben