Greentech

Nachhaltigkeitsfestival Experimenta Wild Spaces startet heute

Experimenta Wild Spaces GreentechLive

Das Thema, wie gestalten wir unsere Zukunft und was kann man als einzelne Person machen, um was zu bewirken, wird immer wichtiger. Genau dafür gibt es jetzt ein Festival, auf dem man wissenschaftliche Themen mit Spaß kennen lernen kann – und zwar am Wochenende bei der Experimenta Wild Spaces. Das Nachhaltigkeitsfestival, das heute startet und bis 5. Juni in Heilbronn stattfindet, ist für Jung und Alt ein Besuch wert. Hier werden die drei Schwerpunkte Wissen schaffen, Natur bewahren und Zukunft gestalten in unterschiedlichsten Workshops und Vorträgen behandelt.

Natur bewahren und Zukunft gestalten

Das Festival-Programm umfasst mehr als 100 Veranstaltungen und zeichnet sich durch zahlreiche Mitmachangebote aus. Beispielsweise können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Bienenwachstücher als umweltfreundliche Alternative zu Frischhaltefolie herstellen, Textilien gestalten und veredeln oder mit dem bekannten Biologen und DJ Dominik Eulberg ihre eigene Musik aus Vogelstimmen komponieren.

Bei einer Kleidertauschparty können aussortierte oder nicht mehr passende Kleidungsstücke untereinander getauscht werden. Das schont die Umwelt und spart Geld. In Vorträgen stellen Umweltverbände sowie soziale Institutionen und Einrichtungen sich und ihren Beitrag für eine nachhaltige Zukunft vor. Dabei geben sie einen Einblick in die Welt von morgen und zeigen Lösungswege für klimaneutrales Verhalten – egal, ob es um alternative Formen der Energieversorgung geht oder Tipps für einen sozial und ökologisch gerechten Textilkonsum.

Inspirierende Foto- und Filmkunst

Die Fotoausstellung „Faszination Wissenschaft“ von Herlinde Koelbl rundet die „Wild Spaces“ ab. Dafür hat die international renommierte Fotografin 60 bedeutende Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler aus der ganzen Welt in ungewöhnlicher Weise portraitiert: Sie bat die Portraitierten, die Quintessenz ihrer Forschung auf ihrer Hand zu notieren, und hat sie so abgelichtet. In zwei Workshops zum Thema „Zukunft gestalten“ diskutiert Herlinde Koelbl am 3. und 4. Juni mit den Teilnehmenden über Ziele und Wünsche, die den Menschen antreiben. Inspirierende Eindrücke bietet auch der Beitrag des NaturVision Filmfestivals am 4. Juni: Zu sehen gibt es Filme, die die Vielfalt und Schönheit der Tier- und Pflanzenwelt zeigen und mutmachende Lösungen zum Schutz der Erde aufzeigen.

Nachhaltigkeitsfestival umsonst und draußen

Reichlich Platz für gute Ideen bietet der Veranstaltungsort auf der Theresienwiese. In der eigens errichteten Zeltstadt befinden sich Workshop- und Vortragszelte, Infostände regionaler Akteure sowie ein Meinungscampus, auf dem alle ihre Gedanken und Ideen teilen können. Für echte Festivalstimmung bei der kostenfreien Veranstaltung sorgen Livemusik und Foodtrucks mit regionalen Spezialitäten.

Die „Wild Spaces“ finden am 2. und 3. Juni von 10:00 bis 18:45 Uhr statt, am 4. und 5. Juni ist das Gelände von 10:00 bis 19:45 Uhr geöffnet.
Für den Besuch der Workshops und Vorträge kann man sich über die Website anmelden.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Latest News

To Top