Greentech

Mogelpackung: Sauberer Importstrom ist Etikettenschwindel

Sauberer Strom ist Mogelpackung / Foto: Greentech Live

Sauberer Strom ist Mogelpackung / Foto: Greentech Live

Einer neuen Studie zufolge ist „sauberer“ Importstrom ein echter Etikettenschwindel. Bestes Beispiel dafür ist wohl die Schweiz: Wie heute veröffentlichte Analysen in der NZZ zeigen, dass die Stromproduktion der Alpenrepublik zwar zu den klimafreundlichsten in ganz Europa gehört – denn die Schweizer Wasser- und Atomkraftwerke verursachen viel weniger CO2 als Kohle- und Gaskraftwerke in anderen europäischen Ländern.

Wasser- und Atomkraftwerke verursachen  weniger CO2

Nur, rund ein Fünftel des Stroms in der Schweiz ist gemäss den Stromversorgern importiert. Und da sieht die Bilanz anders aus. Laut der Deklaration der Versorger stammt zwar auch dieser Strom vor allem aus Wasserkraft, aber das ist nicht, was physisch geschieht.

via NZZ

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Latest News

To Top