[Food] Zoff um „dreisteste Werbelüge“: Lebensmittel-Hersteller attackieren Foodwatch

[Food] Zoff um dreisteste Werbelüge: Hersteller attackieren Foodwatch

Kaum hat Foodwatch am Montag die Kandidaten für den „Goldenen Windbeutel 2011“ präsentiert, laufen sich schon die Juristen und PR-Strategen warm. Noch bis Mitte Juni lässt die Berliner Organisation die Verbraucher auf der Kampagnen-Seite Abgespeist.de über die „dreisteste Werbelüge“ in der Lebensmittelbranche abstimmen.

Doch nun gerät Foodwatch selbst heftig unter Beschuss – nach Danone geht nun auch der Süßwarenriese Storck zum Gegenangriff über und stellt die Unabhängigkeit der Nichtregierungsorganisation in Frage Unter anderem nomitert sind für den Negativ-Award „Nimm2“ von Storck, Kühnes „Schlemmertöpfchen Feine Gürkchen“, „Ferdi Fuchs Mini-Würstchen“ von Stockmeyer, „Activia“ von Danone sowie die gute alte „Milch-Schnitte“ von Ferrero …

Mehr zum Thema beim Marketing- und Werbefachmagazin „Horizont„.

One Response

  1. philipp 17. Mai 2011

Leave a Reply