Greentech

Designstudie: E-Bike lädt Notebook-Akku

Bicycle Concept

Radeln und dabei den Laptop-Akku aufladen. Leider nicht ganz grün per Muskelkraft, sondern auf dem Elektrofahrrad. Das Laptop lädt sich über die E-Bike-Batterie an der Dockingstation im integrierten Notebook-Fach am Fahrrad auf, während man durch die Straßen flitzt. Zum Park, zum Bus, zum Liebling-Café (in dem es eh nie genügend Steckplätze gibt, wenn die Akku-Power wieder mal nicht ausreicht).

In den Lenker ist gleich noch ein Monitor eingebaut, der an den Rechner anzuschließen ist, und so sollen Elektro-Biker jederzeit total bequem an all die wichtigen Infos rankommen, die man unterwegs eben so braucht. Das hat was. Nicht zuletzt Gefahrenpotential für alle Verkehrsteilnehmer.

Ausgedacht hat sich die mobile Radel-Lade-Station der New Yorker Designer Yuji Fujimura.

5 Comments

5 Comments

  1. Harald

    20. April 2011 at 12:57

    Die Funktionalität ist aber nicht neu, sowas gibt es schon. Es gibt nämlich von Busch&Müller einen Adapter, mit welchem man jedes Gerät per Elektrofahrrad und damit per Muskelkraft laden kann.

  2. Jerome

    6. Mai 2011 at 23:27

    Ich höre hier zum ersten Mal davon. Mein Fall wäre es allerdings nicht, auch wenn ich häufiger mit Laptop und Elektrofahrrad unterwegs bin.

  3. Edith

    30. Mai 2011 at 14:21

    Ich finde das eine super Innovation! Bin gespannt, wann man mehr davon erfährt. Endlich Rad fahren und genzenlos mobil auf einen Schlag.

  4. Elektrofahrrad

    13. November 2013 at 11:26

    Inzwischen ist das Laden diverser Geräte kein Problem mehr. Antriebshersteller wie Bosch und Panasonic bieten USB Ausgänge an den Displays um Smartphones, GPS und andere Endgeräte über das Ebike laden zu können.

  5. Paul Oltmanns

    6. Juli 2017 at 15:34

    Davon habe ich noch nie gehört. Allerdings wird ja auch immer der Fahrrad-Akku entladen. Bringt also nur mäßig etwas

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Latest News

To Top