Greentech

[Atomkraft] Forsa-Studie: 63 Prozent der Deutschen sind für Abschaltung aller AKW

 Atomkraft Forsa-Studie: 63 Prozent für Abschaltung aller AKWDie dramatischen Ereignisse in Japan haben die Einstellung der Deutschen zur Atomenergie verändert. Zwar hält laut einer Forsa-Umfrage für das Magazin „Stern“ vom Montag eine große Mehrheit (71 Prozent) Atomkraftwerke zur Erzeugung von Energie derzeit für unverzichtbar. Es sind jedoch zehn Prozent weniger als noch 2010.

Gleichzeitig fordern viele Menschen einen schnellen Umstieg: 11 Prozent wollen, dass sämtliche deutsche Atomreaktoren sofort abgeschaltet werden, weitere 52 Prozent sind für einen Ausstieg binnen fünf Jahren. 20 Prozent wollen die Meiler noch bis zu 22 Jahre weiter laufen lassen. 17 Prozent halten trotz der Katastrophe von Fukushima Atomstrom auch darüber hinaus für notwendig. Die weltweite Nutzung der Atomenergie macht der großen Mehrheit Angst: 22 Prozent sagen, sie hätten davor sehr große Angst, 29 Prozent äußern große Angst, 29 Prozent haben etwas Angst. Lediglich 20 Prozent meinten, sie seien wegen der vielen Atomreaktoren auf dem Globus unbesorgt.

wer/dts

2 Comments

2 Comments

  1. Reiner Umlauf

    16. März 2011 at 13:08

    Es ist traurig, daß es erst eines derart dramatischen Ereignisses bedarf. Weltweit haben Skeptiker sowie Atomkraft-Gegner in vielen, vielen, oft belächelten Aktionen nichts anderes kund getan. Aber leider war es immer schon eine Ironie des Schiksals, daß die, die die Gefahr frühzeitig erkennen und mit Recht fürchten, nicht ernst genommen wurden.

  2. Pingback: Anonymous

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Latest News

To Top