Greentech

Foodwatch wettert gegen mangelnde Lebensmittel-Kennung: Bundesregierung untätig trotz zunehmender Fettleibigkeit von Kindern

 [GreenTechNews] Foodwatch wirft Regierung Untätigkeit wegen zunehmender Fettleibigkeit der Bevölkerung vor Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch wirft der Bundesregierung Untätigkeit angesichts der zunehmenden Fettleibigkeit unter Kindern und Jugendlichen vor. „Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) ignoriert das Problem – obwohl die Kosten, die durch falsche Ernährung und die Folgeerkrankungen verursacht werden allein in Deutschland inzwischen 70 Milliarden pro Jahr betragen“, sagte Matthias Wolfschmidt, stellvertretender Geschäftsführer von Foodwatch der „Berliner Zeitung“ (Freitagausgabe).

Zugleich mangele es der Regierung an der nötigen Distanz zu Unternehmen, kritisierte der Verbraucherschützer: „Das Verbraucherministerium ist zu einem Dienstleister der Lebensmittelkonzerne verkommen.“ Hintergrund ist die Ablehnung der Ampelkennzeichnung für Lebensmittel durch die schwarz-gelbe Regierung.

„Alle wissenschaftlichen Untersuchungen zeigen, dass die derzeitigen Lebensmittelkennungen nicht ausreichen“, sagte Wolfschmidt. Das Parlament müsse Regeln aufstellen. „Wenn die Konzerne sich nicht an die Regeln halten, dann muss sie der Staat in die Schranken weisen“, forderte Wolfschmidt.

[TechFieber Green/mei/dapd]

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Food & Health“ bei TechFieber Green

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Latest News

To Top