Greentech

[GreenTechNews] ZF baut Getriebe für Windkraftanlagen

zf friedrichshafenDer boomende Greentech-Sektor lockt auch den Automobilzulieferer ZF: Der Konzern vom Bodensee erweitert seine Produktpalette um Getriebe für Windenergieanlagen. Das Segment erneuerbarer Energie zeichne sich durch besonders hohe Zuwachsraten aus, sagte ZF-Vorstandschef Hans-Georg Härter am Donnerstag dazu.

Der Spezialist für Antriebs- und Fahrwerkstechnik baut derzeit ein neues Werk in den USA, in dem ab 2012 jährlich mehr als 2.000 Getriebe gebaut werden sollen.

Die ZF Friedrichshafen AG arbeitet dafür mit dem Weltmarktführer für Windenergieanlagen, Vestas aus Dänemark, zusammen. Vestas habe bereits mehr als 40.000 Windenergieanlagen weltweit installiert. Wenn die Produktion richtig läuft, sollen von den 200 Mitarbeitern in Gainesville (US-Bundesstaat Georgia) rund 200 Millionen Dollar (etwa 162 Mio Euro) jährlich erlöst werden.

[TechFieber Green/mei]

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Wind-Energie“ bei TechFieber Green

1 Comment

1 Comment

  1. Till63

    9. März 2011 at 16:34

    Ich finde es sehr gut das immer mehr Windkrafträder aufgebaut werden. Obwohl es technisch sehr schwierig ist diese Anlagen zu bauen, zu transportieren und auch aufzubauen lohnt sich dieser Aufwand garantiert. Unsere fossilen Brennstoffe sind nur noch in sehr begrenzter Anzahl verfügbar und alles andere als umweltfreundlich. Lediglich die Atomkraftwerke sind noch schlimmer. Wind ist jedoch völlig kostenlos und auch meist verfügbar. Sicherlich kommt es auch mal vor das der Wind zu schwach ist aber dies könnte man ja dann mit Hilfe von anderen erneuerbaren Energien wie z.B. Solarzellen oder Wasserkraftwerken wieder etwas ausgleichen. Je weniger Energie von Atomkraftwerken oder Kraftwerken mit Verbrennungstechnik gebraucht wird umso besser ist es. Die Anschuldigungen von Umweltschützern das die Windräder angeblich mit ihren Rotorblättern Vögel erschlagen würden halte ich für unsinnig. Wenn man das als Grund nehmen würde um Windräder zu verbieten dann müsste man ja schließlich auch Häuser, Fahrzeuge, Flugzeuge und alle anderen Bauwerke verbieten. Schließlich kann ein Vogel ja überall dagegen fliegen. Durch Weiterentwicklungen der Anlagen wird ja auch die effektive Energiegewinnung immer mehr gesteigert.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Latest News

To Top