Greentech

Öl-Riese stürzt ab: Aktienkurs von BP auf tiefstem Stand seit 1996

bp absturzSkrupelloser Öl-Gigant BP schmiert ordentlich ab: Neben den schweren Schäden an seinem Ansehen kommen auf den britischen Energiekonzern BP nun auch große finanzielle Probleme zu.

Der Wert des Konzerns an der New Yorker Aktienbörse ist in den vergangenen zwei Monaten um mehr als 80 Milliarden Dollar abgestürzt. Gestern verlor die Aktie in den USA an nur einem Tag 16 Prozent.

Der Wert der BP-Papiere liegt damit bei 29,20 Dollar, dem niedrigsten Stand seit 14 Jahren. An der Londoner Börse fiel die Aktie um sieben Prozent.

„Wir kennen keinen Grund, der den aktuellen Absturz rechtfertigt“, verteidigte sich das Unternehmen heute. Die Deckung der durch die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko verursachten Kosten sei dem Konzern zufolge gewährleistet. Die US-Regierung hatte zuvor gedroht, den Konzern zur Zahlung der Löhne von entlassenen Ölarbeitern zu verpflichten, auch von ehemaligen Mitarbeitern von Konkurrenzunternehmen. BPs Marktwert liegt derzeit bei etwa 74 Milliarden Pfund, knapp die Hälfte des Wertes vor der Katastrophe.

Gemessen an den Buchwerten ist der Konzern in Einzelteilen derzeit mehr wert als im Ganzen.

[TechFieber Green/wa/dts / Foto Gizmodo ]

___________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt BP“ bei TechFieber Green

1 Comment

1 Comment

  1. ebook leser

    11. Juni 2010 at 20:47

    Eine Naturkatastrophe unbeschreiblichen Ausmaßes: Im Golf von Mexiko strömt offenbar pro Stunde mehr Öl aus dem Bohrloch als anfänglich für einen gesamten Tag angenommen wurde. Damit wird alle fünf Tage so viel ausgestoßen wie insgesamt nach der Havarie der „Exxon Valdez“. Ich frage mich, warum die Politik noch nicht gehandelt hat und die bestehenden Förderanlagen erstmal stilllegt. Lernen die Politiker, denn nichts daraus.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Latest News

To Top