Greentech

Korruptionsaffäre: Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen Ferrostaal-Chef Matthias Mitscherlich

X

Die Staatsanwaltschaft München hat angeblich ein Ermittlungsverfahren gegen Ferrostaal-Chef Matthias Mitscherlich wegen Untreue eingeleitet. Die «Süddeutsche Zeitung» (Samstagausgabe) berichtete vorab, zudem werde die amerikanische Anwaltskanzlei Debevoise & Plimpton mit Ermittlungen in der Korruptionsaffäre von Ferrostaal beauftragt.

In der kommenden Woche wolle sich der Ferrostaal-Aufsichtsrat dann zu einer außerordentlichen Sitzung treffen, um die neue Lage zu beurteilen.

Gleichzeitig steige die Nervosität beim Ferrostaal-Großaktionär, der International Petroleum Investment Company (IPIC) aus Abu Dhabi, schrieb das Blatt. IPIC halte 70 Prozent an Ferrostaal, Die geplante Übernahme der übrigen 30 Prozent vom MAN-Konzern sei nun fraglich.

Die IPIC wolle entweder den vereinbarten Kaufpreis reduzieren oder das gesamte Geschäft rückgängig machen.

tf/mei/ddp

___________________________________

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

1 Comment

1 Comment

  1. Pingback: Tweets die Korruptionsaffäre: Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen Ferrostaal-Chef Matthias Mitscherlich | TechFieber Green erwähnt -- Topsy.com

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Latest News

To Top