Greentech

Frankreich: Strommarkt wird neu geordnet – Electricite de France bangt um Monopol-Stellung

Electricite de France Frankreich Strom
Der französische Energieriese Electricite de France (EdF) muss auf dem Heimatmarkt um sein Quasi-Monopol bangen. Unter dem Druck der EU-Kommission stellte die Regierung in Paris am Mittwoch ein Gesetzvor, das den Wettbewerb stärken soll. Die Konkurrenz wird demnach künftig zugünstigen Preisen Energie aus den Atomkraftwerken von EDF beziehen können. DieMenge soll allerdings begrenzt werden.

Bislang waren Konkurrenzanbieter von EDF auf dem französischen Markt nahezuchancenlos. Der Staatskonzern soll mit seinen größtenteils längstabgeschriebenen Atomkraftwerken eine Megawattstunde Strom für rund 34 Europroduzieren können. Die Konkurrenz zahlt auf dem Großmarkt einen Preis von rund55 Euro pro Megawattstunde. Electricité de France (EDF) beherrscht deswegenderzeit mehr als 90 Prozent des französischen Marktes.

Nach Medienberichten wird EDF bis zu ein Viertel seiner Atomstrom-Produktionabgeben müssen. Profitieren könnten Versorger wie GDF Suez ,Eon , Enel oder Poweo. Im Sommer soll derGesetzesentwurf ins Parlament gehen.

[TechFieber Green/mei/ddp] [Photo EDF]

___________________________

Noch mehr Grüne-News gefällig? Folgt TechFieber Green bei Twitter!

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Latest News

To Top