Greentech

RWE muss Sparen – Schluss mit Gratis-Strom für Angestellte

greentickerFlatrate-Energie zum Nulltarif ade. Kaum zu glauben aber wahr: Auch der stets äußerst gewinnträchtige deutsche Energie-Riese RWE muss jetzt den Gürtel deutlich enger schnaller und gewährt seinen Angestellten keinen kostenlosen Strom mehr.

Von der Regelung betroffen sind neue RWEler, die zum neuen Jahr angeheuert wurden. Bislang gab es für alle RWE-Leute Gratis- oder Billig-Strom.

Die rund 70.000 Mitarbeiter und Pensionäre der RWE AG, die bislang ein solches Stromdeputat erhalten haben, bekommen dies jedoch weiter. Der Vorstand und die Arbeitsgemeinschaft der Betriebsräte haben eine entsprechende Rahmenvereinbarung geschlossen, die den Fortbestand der alten Regelungen festschreibt, wie ein RWE-Sprecher der „Rheinischen Post“ (Mittwoch-Ausgabe) sagte.

Im vergangenen Jahr hatte der Konzern die alten Regelungen gekündigt, weil er sie für teuer und bürokratisch hält. Das hatte für Unruhe in der Belegschaft gesorgt. „Für die Zukunft haben wir eine Vereinheitlichung im Konzern erreicht“, sagte der Sprecher weiter. Um einen Eingriff in Altverträge sei es dem Vorstand nie gegangen.

[TechFieber Green/mei/dts]

___________________________
Noch mehr Grüne-News gefällig? Folgt TechFieber Green bei Twitter!

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Latest News

To Top