Greentech

Solar Decathalon: Studenten bauen cooles Öko-Haus aus Silos

Ästhetisch, praktisch, grün: Im Rahmen des Umwelt-Wettbewerbs „Solar Decathalon“ haben in den letzten Monaten Studenten aus aller Öko-Projekte mit „zero-energy“ entwickelt. Projekte rund um Energiesparen und Klimaschutz etwa. Und die Studis haben auch grüne Häuser gebaut , die ihren Stromverbrauch komplett aus erneuerbaren Energien beziehen können, sprich exklusiv über Solar-Strom.

Ein ganz besonders interessantes, rund 75-Quadratmeter großes Öko-Haus hat ein Team der Cornell University im US-Bundesstaat New York aus ausrangierten Silos gebaut (siehe oben).

Andere Teams haben automatische Abschaltungen für Fernseher entwickelt oder Duschen, die sich mit Regenwasser speißen lassen. Die Gewinner der „Solar Decathalon„-Initiative werden kommenden Freitag bekanntgegeben.

Wir halten Euch auf dem Laufenden. Den aktueller Stand beim „Solar decathlon“ findet ihr hier.

Zum Thema:

1 Comment

1 Comment

  1. Achim Goebel

    19. Januar 2012 at 11:59

    ich suche für eine SWR Tatort Produktion Aufnahmen von Öko-Häusern in idyllischer Umgebung
    und bin über Suchmaschine auf diese Seite aufmerksam geworden.
    Wären Sie daran interessiert, mir dieses Bild zu überlassen (solar decathalon)? Eilt allerdings ein wenig.
    Mit freundlichen Grüßen
    Achim Goebel

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Latest News

To Top