[Space] Gipfeltreffen zur ISS startet in Japan

ISS SpaceStelldichein der Raumfahrt-Branche in Nippon: Ein Gipfeltreffen über die Zukunft der Internationale Raumstation ISS hat in Tokio begonnen. Hauptgegenstand sei die Verlängerung des ISS-Vertrages bis zum Jahr 2020, melden russische Medien am Dienstag. Die Chefs der Raumfahrtagenturen der ISS-Partner aus den USA, Russland, Europa, Japan und Kanada beraten ferner bis zum Wochenende über die Erhöhung der wissenschaftlichen und ökonomischen Ausbeute bei der Nutzung der Station sowie generell über die weiteren Perspektiven der bemannten Raumfahrt.

Der geltende ISS-Vertrag läuft 2015 aus. Anfang Februar hatten die USA als letzter Partner grünes Licht für seine Verlängerung bis mindestens 2020 gegeben. Die Europäische Weltraumorganisation ESA sieht darin eine große Chance, ihre Forschungen in dem Wissenschaftslabor «Columbus» auf eine langfristige Grundlage zu stellen und noch zu erweitern.

Deutschland ist mit rund 100 Experimenten in den Bereichen Bio- und Materialwissenschaften, Physikalische Grundlagen, Extraterrestrik, Telekommunikation, Technologie und Robotik in der ISS beteiligt. 37 davon sind bereits abgeschlossen, 16 laufen derzeit.

tf/mei/ddp

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Space“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.