Superchip „Rock Creek“: Intel zeigt Prozessor mit 48 Rechenkernen

Intel Rock Creek 48 kerne

Der kalifornische Chip-Riese Intel hat in Braunschweig seine neueste Entwicklung präsentiert – einen Prozessor-Prototyp namens „Rock Creek“ mit 48 Kernen. Das besonders Beeindruckende daran: Diese 48 Rechner-Herzen schlagen auf einer Mini-Fläche von lediglich 567 mm².

Noch nie ist es gelungen, mehr Rechenkerne auf einem Chip zu verbauen.

„Rock Creek“ wurde von Intel-Forschern in Braunschweig, im indischen Bangalore und Hillsboro (USA) entwickelt. Laut Intel könnten Computer mit derartigen neuen Hochleistungschips genügend Rechenleistung erhalten, um PCs die Interaktion mit Menschen (Mensch-Maschine-Schnittstellen) zu ermöglichen.

Der Super-Chip „Rock Creek“ (auch „Single-Chip Cloud Computer“ genannt) soll im kommenden Jahr an Industrie und Hochschulen ausgeliefert werden.

Der Halbleiter-Weltmarktführer bezeichnet den 48-Kern-Mega-Prozessor als „Meilenstein“.

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.