[Medien] R.I.P: Grossverlag Gruner + Jahr lässt FTD sterben

[Medien] R.I.P: Grossverlag Gruner + Jahr lässt FTD sterben

Die Verlagsgruppe Gruner + Jahr will heute (Freitag/1100) Betriebsräte und Mitarbeiter über das Schicksal der Wirtschaftsmedien des Hauses informieren. Es sei mit einer Schließung der "Financial Times Deutschland" (FTD) zu rechnen, teilte ein Unternehmenssprecher... mehr »

[23.11.2012]

[Medien] FTD, adé: Verlag Gruner + Jahr macht „Financial Times Deutschland“ dicht – so die „FAZ“

[Medien] FTD, adé: Verlag Gruner + Jahr macht „Financial Times Deutschland“ dicht – so die „FAZ“

Der Vorstand des Hamburger Zeitschriftenverlags Gruner + Jahr (G+J) hat laut eines Berichts der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" am Dienstag beschlossen, die Wirtschaftszeitung "Financial Times Deutschland" (FTD) einzustellen und die Zeitschriften "Impulse" und "Börse Online"... mehr »

[20.11.2012]

[Medien] Print-Krise: Gruner+Jahr macht „Financial Times Deutschland“, „Impulse“ und „Börse Online“ dicht

[Medien] Print-Krise: Gruner+Jahr macht „Financial Times Deutschland“, „Impulse“ und „Börse Online“ dicht

Schon wieder Schreckensmeldungen aus der Verlags-Branche. Nach dem Aus für den gedruckten "Prinz" und dem Insolvenzantrag der "Frankfurter Rundschau" steht jetzt auch die "FTD" und deren Schwesterblätter auf der Kippe - wie der "Focus" meldet, wird das Hamburger Verlagshaus... mehr »

[17.11.2012]

Zeitungsverlage dürfen nicht nur auf Tablet-Computer setzen – warnt der Branchenverband

Zeitungsverlage dürfen nicht nur auf Tablet-Computer setzen – warnt der Branchenverband

Seit dem Launch von Apples mobilem Tablet-Computer iPad im Frühjahr sind sich viele Verlage sicher: Die Zukunft der Zeitung liegt in Tablet-Computern. Schrumpfende Einnahmen durch weniger verkaufte Ausgaben sollen mit den flachen Multimedia-Geräten aufgefangen werden. Erst im... mehr »

[06.10.2010]

[Interview] Wikileaks: „Wir brauchen die klassischen Medien“

[Interview] Wikileaks: „Wir brauchen die klassischen Medien“

Die Enthüllungs-Plattform Wikileaks ist nach eigener Einschätzung auf die Zusammenarbeit mit den klassischen Medien angewiesen. «Die meisten Bürger, die unser Portal besuchen, können mit der Rohinformation nichts anfangen», sagte Sprecher Daniel Schmitt (Foto oben) der Deutschen... mehr »

[26.07.2010]

[Medien-Krise] Auflagen von US-Zeitschriften brechen neun Prozent ein

[Medien-Krise] Auflagen von US-Zeitschriften brechen neun Prozent ein

Das gedruckte Wort kommt angesichts der anhaltenden Krise auf dem Print-Medien-Markt im wahrsten Sinne des Wortes immer mehr unter Druck: Denn die Medien-Krise mag für die Print-Medien-Zunft einfach kein Ende nehmen. Der Blick über den Atlantik zeigt, wie präkär die Lage ist:... mehr »

[09.02.2010]

Print macht mobil: Deutsche Tageszeitungen planen gemeinsame Apple iPhone App

Print macht mobil: Deutsche Tageszeitungen planen gemeinsame Apple iPhone App

Gute Idee - aber wohl leider viel zu teuer: Deutsche Zeitungsverleger drängen auf das Apple iPhone und entwickeln eine iPhone App, um einen gemeinsamen "Kiosk" auf dem Apfel-Smartphone einzurichten. In seiner letzten Ausbaustufe soll der digitale Kiosk Zeitungsinhalte aus... mehr »

[29.10.2009]

E-Book-Offensive: Vodafone will E-Reader bringen und E-Book-Plattform aufbauen

E-Book-Offensive: Vodafone will E-Reader bringen und E-Book-Plattform aufbauen

Noch mehr E-Books und damit noch mehr Konkurrenz für den Amazon Kindle samt Gerangel um die besten Plätze im vielversprechenden E-Book-Markt: Der Mobilfunk-Riese Vodafone will zur nächsten CeBit im März 2010 eine eigene E-Reader-Plattform präsentieren. Dies berichtet das... mehr »

[28.10.2009]

[Medien-Krise] US-Zeitungsmarkt bricht weiter dramatisch ein

[Medien-Krise] US-Zeitungsmarkt bricht weiter dramatisch ein

Au weia, das kann ja mal heiter werden für die Print-Medienbranche: Die jüngsten Auflagenzahlen des Audit Bureau of Circulations (ABC) aus den USA sind da. (Old-School-)Verlegern aus der Tageszeitungsbranche sei geraten, sich angesichts dieser desaströsen Abwärtsentwicklung... mehr »

[26.10.2009]

Leserschwund online: US-Zeitungen laufen Web-Leser davon

Leserschwund online: US-Zeitungen laufen Web-Leser davon

Noch mehr schlechte Nachrichten für die so oder so schwer gebeutelte amerikanische Zeitungs-Industrie - nun bricht auch noch das Online-Geschäft ein. Studien der US-Marktforscher von Nielsen Online zufolge verlieren die Internet-Ableger der großen US-Zeitungen immer mehr Leser.... mehr »

[23.06.2009]