Vorsicht: Billig Smartphones mit Viren verseucht #Android

Vorsicht: Billig Smartphones mit Viren verseucht #Android

Schon wieder hat das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) auf mehreren Billig-Smartphones mit Android vorinstallierte Schadsoftware nachgewiesen. Erneut gefährliche Schadsoftware in chinesischen Billig-Smartphones entdeckt. Schon beim Kauf von Mobilgeräten... mehr »

[12.06.2019]

Hands-On: F-Secure Total Security und VPN im Test

Hands-On: F-Secure Total Security und VPN im Test

Besserer Schutz durch wirksame Programme: Wer einen sicheren Rechner möchte, sollte sich ein gutes Anitvirus-Programm leisten – das empfehlen nicht nur IT-Experten. Eigentlich sind solche Tipps nichts Neues und es ist das jährliche Credo bisheriger IT-Sicherheitsrichtlinien:... mehr »

[10.04.2017]

Wo die wilden Viren wohnen: Ein Besuch bei Security-Spezialist Eset

Wo die wilden Viren wohnen: Ein Besuch bei Security-Spezialist Eset

Wir alle sind auf sie angewiesen - die Software-Unternehmen, die uns mit Schutzprogrammen ausstatten, damit wir von unseren Ausflügen ins Internet mit heiler Haut zurückkehren. Eines der bekannteren dieser Unternehmen konnten wir, eine kleine Gruppe deutscher Journalisten, Mitte... mehr »

[09.06.2015]

[Security] „Third-Party“-Software größte Bedrohung für Computer-Netzwerke

[Security] „Third-Party“-Software größte Bedrohung für Computer-Netzwerke

Erschreckende Studie: Rund 86 Prozent aller Schwachstellen, die im Jahr 2012 in den 50 meistgenutzten Programmen entdeckt wurden, stammen von Drittanbieter-Software. "Third-Party"-Software stelle damit die größte Bedrohung für Endpunkte in Unternehmen und bei privaten Anwendern... mehr »

[14.03.2013]

[Security] US-Krankenhäuser leiden an Epidemie von Computerviren

[Security] US-Krankenhäuser leiden an Epidemie von Computerviren

Im von Kostenexplosionen erschütterten US-amerikanischen Gesundheitssystem ist eine neue Gefahrenquelle entdeckt worden: Computerviren. Ein bedeutender Teil der heutigen medizinischen Geräte enthält irgendeine Art von Computer, und auf erstaunlich vielen dieser medizinischen... mehr »

[19.10.2012]

[Mobile] Null Bock auf Security: Smartphone-Nutzer vernachlässigen Sicherheit – so Studie

[Mobile] Null Bock auf Security: Smartphone-Nutzer vernachlässigen Sicherheit – so Studie

Kaum überraschende Studie: Das Gros der Smartphone-Nutzer in Deutschland vernachlässigt die Sicherheit ihres Multimedia-Handys. Das ergab eine repräsentative Erhebung im Auftrag des Hightech-Lobbyverbands Bitkom. Demnach nutzt fast jeder Zweite nach eigenen Angaben keinen Virenschutz,... mehr »

[24.07.2012]

[Cebit] Cyber-Terror: Moskauer Viren-Experte Kaspersky fordert internationales Vorgehen

[Cebit] Cyber-Terror: Moskauer Viren-Experte Kaspersky fordert internationales Vorgehen

Gemeinsam gegen Gefahr aus dem Netz: Der russische IT-Sicherheitsexperte Eugene Kaspersky hat auf der CeBIT ein internationales Abkommen gegen Cyberterror gefordert. Mögliche Angriffe auf Kraftwerke oder Verkehrsinfrastruktur seien die größte zukünftige Gefahr aus dem Netz,... mehr »

[06.03.2012]

[Gadgets] Ekel-Tastatur: Wenn das Computer-Keyboard zur Virenschleuder wird …

[Gadgets] Ekel-Tastatur: Wenn das Computer-Keyboard zur Virenschleuder wird …

Haut und Haare, Staub und Essensreste: Computer verwandeln sich mit der Zeit in echte Müllhalden. Das ist sowohl für die Technik als auch für die Gesundheit des Nutzers nicht ungefährlich. Eine regelmäßige Reinigung ist deshalb unbedingt ratsam. Wenn Anwender zu faul... mehr »

[15.02.2012]

Angstmacher im Netz: Kriminelle zocken mit Scareware ab

Angstmacher im Netz: Kriminelle zocken mit Scareware ab

Es ist ein Geschäft mit der Angst: Kriminelle jubeln unbedarften Internetnutzern gefälschte Virenwarnungen unter - und bieten eine teure, aber wirkungslose Software als Gegenmittel an. Gegen die sogenannte Scareware hilft vor allem eines: Skepsis. Ihr Laptop ist mit Viren verseucht:... mehr »

[16.02.2011]

[Security] Studie: Internet-Browser ist Haupteinfallstor für Schadsoftware

[Security] Studie: Internet-Browser ist Haupteinfallstor für Schadsoftware

Ein Haupteinfallstor für Schadsoftware ist mittlerweile der praktisch auf jedem Rechner vorhandene Webbrowser. Anwender sollten dem Programm nicht alles erlauben und insbesondere die automatische Installation von Erweiterungen, die sogenannten Add-ons oder Browser Helper Objects,... mehr »

[08.02.2011]